Datenschützer zu Julian H. Prozess: Länderübergreifende Fahndung "gefährliches Signal"

08. Sept 2021

PULS 24 Reporterin Bettina Häberlin spricht mit Thomas Lohninger, dem Direktor der Datenschutz-NGO epicenter:works. Im Prozess um Drogenvorwürfe und Urkundenfälschung um Ibiza-Video-Drahtzieher Julian H. beobachten die Datenschützer besonders genau, "damit alles sauber abläuft", wie er sagt. Es sei ein gefährliches Signal, wenn "Menschen, die zu viel Wahrheit ans Tageslicht fördern über Ländergrenzen hinweg gejagt werden". Es gebe eine EU-Richtlinie zum Schutz von Whistleblowern, die Österreich noch umsetzen müsse. Er wartet auf einen Entwurf der Regierung dazu.