APA - Austria Presse Agentur

Zarco muss sich nach Spielberg-Crash operieren lassen

18. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Der Horror-Crash beim MotoGP in Spielberg vom vergangenen Wochenende hat für Johann Zarco ein Nachspiel. Der Franzose muss sich wegen eines nun diagnostizierten Bruchs des rechten Handgelenks am Mittwoch einer Operation unterziehen. Wenn er danach als fit erklärt wird, möchte er auch beim zweiten Grand Prix auf dem Red-Bull-Ring dabei sein.

Der Horror-Crash beim MotoGP in Spielberg vom vergangenen Wochenende hat für Johann Zarco ein Nachspiel. Der Franzose muss sich wegen eines nun diagnostizierten Bruchs des rechten Handgelenks am Mittwoch einer Operation unterziehen. Wenn er danach als fit erklärt wird, möchte er auch beim zweiten Grand Prix auf dem Red-Bull-Ring dabei sein.

Der Ducati-Pilot war am Sonntag in der dritten Kurve in einen Aufsehen erregenden Unfall mit Franco Morbidellis Yamaha verwickelt. Ihre Motorräder hatten dabei Valentino Rossi und Maverick Vinales (beide Yamaha) nur um Zentimeter verfehlt.

Quelle: Agenturen