APA/APA/FOTOBYHOFER/CHRISTIAN HOFER/FOTOBYHOFER/CHRISTIAN HOFER

Wien-Wildcards an Rodionov und Misolic

20. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Die ersten beiden Wildcards für das nächstwöchige Tennis-Turnier in der Wiener Stadthalle sind am Donnerstag an die Österreicher Jurij Rodionov und Filip Misolic vergeben worden. Eine dritte ist noch offen. Rodionov hatte beim Heimturnier vor zwei Jahren mit einem Auftakterfolg gegen Denis Shapovalov überrascht. Kitzbühel-Sensationsfinalist Misolic gibt hingegen seine Wien-Premiere.

"Ich freue mich irrsinnig, dass ich wieder vor heimischen Fans spielen kann. Das ist immer eine zusätzliche Motivation für mich. Dass ich diese Wildcard bekommen habe, bedeutet mir unfassbar viel", sagte der 21-jährige Misolic. Der zwei Jahre ältere Rodionov ist im starken Teilnehmerfeld mit Dominic Thiem, Andrej Rublew (RUS) und Taylor Fritz (USA) auf eine neuerliche Überraschung aus. "Ich starte mit guten Erinnerungen und werde alles daran setzen, mich bestmöglich zu verkaufen", so Rodionov, aktuell als Nummer 128 der Welt Österreichs Bester.

Die Hauptbewerbsauslosung für das mit 2,5 Millionen Euro dotierte Turnier erfolgt am Samstag am Heumarkt. Auf dem dortigen Areals des Eislaufvereins treten bereits am Freitag Misolic und einige Turnierstars bei einem Tiebreak-Miniturnier auf.

Quelle: Agenturen