APA - Austria Presse Agentur

Weltranglisten-Dritter Tsitsipas gibt in Paris verletzt auf

03. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Im Hinblick auf die ATP Finals gibt Stefanos Tsitsipas allerdings Entwarnung. Es dürfte sich um eine Vorsichtsmaßnahme handeln.

Der Weltranglisten-Dritte Stefanos Tsitsipas hat beim Tennis-Masters1000-Turnier in Paris wegen einer Armverletzung aufgeben müssen. Der 23-jährige Grieche verließ am Mittwoch in der 2. Runde gegen den Australier Alexei Popyrin beim Stand von 2:4 den Platz. Seine Teilnahme an den ATP Finals in Turin ab 14. November scheint aber nicht gefährdet zu sein. "Ich habe schon eine Weile Probleme mit dem Arm. Mit Blick auf das nächste Turnier musste ich vorsichtig sein", so Tsitsipas.

Alcaraz schlägt Sinner im "Next-Gen Duell"

Im Duell der Jungstars setzt sich der Spanier Carlos Alcaraz (18) etwas überraschend gegen den an Nummer acht gesetzten Jannik Sinner (20) durch. Alcaraz siegt mit 7:6, 7:5. Ebenfalls für eine Überraschung sorgte Dominik Köpfer. Der Deutsche, der als Lucky Loser gerade noch in das Turnier gerutscht ist und in Runde eines Andy Murray nach harten Kampf in die Knie zwang, schlägt Felix Auger Aliassime in zwei Sätzen mit 6:3, 7:5. Für den Kanadier ist es ein Dämpfer im Kampf um einen Platz bei den ATP Finals. 

Ebenfalls ausgeschieden ist die Nummer fünf des Turniers. Andrej Rublev zieht gegen Taylor Fritz mit 5:7, 6:7 den Kürzeren. 

Die weiteren Ergebnisse: Musetti - Duckworth 3:6, 6:3, 3:6; Gaston - Carreno Busta 6:7, 6:4, 7:5; Paul - Hurkacz 5:7, 6:7; Dimitrov - Khachanov 4:6, 6:2, 6:0; Norrie - Opelka 6:3, 6:4; Mannarino - Monfils 6:2, 6:7. 2:6

Quelle: Agenturen / mpa