APA - Austria Presse Agentur

Vier Trainerentlassungen in der NFL

10. Jan 2022 · Lesedauer 2 min

Die Miami Dolphins haben sich überraschend von Head Coach Brian Flores getrennt. Die Dolphins haben in der laufenden NFL-Saison trotz acht Siegen in den letzten neun Spielen die Playoffs verpasst. Zudem entlassen auch die Minnesota Vikings, die Chicago Bears und die Denver Broncos ihre Trainer.

Flores war seit 2019 für die Dolphins tätig. In seinen drei Saisonen als Head Coach verpasste Miami die Playoffs dreimal. Nachdem das Team in seiner Debütsaison mit elf Niederlagen und nur fünf Siegen auf dem letzten Platz der AFC East Divison landete, konnte Flores 2020 und 2021 immerhin eine positive Bilanz vorweisen. In der laufenden Spielzeit startete sein Team nach einem verpatzten Saisonstart eine Aufholjagd und gewann acht der letzten neun Matches in der Regular Season. Am Ende fehlt nur ein Sieg auf das Erreichen der Playoffs. 

Miami Dolphins Chairman Steven Ross begründete die Entlassung des ehemaligen Assistant Coach der New England Patrios mit fehlender Weiterentwicklung: "Ich glaube nicht, dass wir als Organisation gut arbeiten, um konstant zu gewinnen", so Ross. Ein Nachfolger für Flores steht noch nicht fest. Als möglicher Kandidat gilt Jim Harbaugh, Head Coach der University of Michigan, den Ross in den höchsten Tönen lobt. 

Dolphins-Chairman Ross zu Trainer-Gerüchte: "Jim Harbaugh ist ein toller Coach"

Bears und Vikings trennen sich von Coach und GM 

Komplett neu aufstellen möchten sich auch die Chicago Bears und die Minnesota Vikings. Die Vikings trennen sich von Head Coach Mike Zimmer und General Manger Rick Spielman. Die Vikings verpassten die Playoffs als Zweiter der NFC North Division mit einem Winning Record von 8-9 am Ende doch recht deutlich. 

Ebenfalls auf der Suchen nach einem neuen Trainer sowie General Manager sind die Chicago Bears. Head Coach Matt Nagy und GM Ryan Pace müssen den Verein verlassen. Chicago beendete eine verpatzte Saison mit einem 6-11-Record auf Platz drei der NFC North Division. 

Broncos trennen sich von Fangio 

Eine weitere Trainerentlassung in der National Football League hatte es bereits am Sonntag gegeben. Die Denver Broncos trennten sich von Head Coach Vic Fangio. Fangio gelang es in drei Jahren in Denver nicht, die Franchise in die Playoffs zu führen und kassierte in der Regular Season dabei immer mehr Niederlagen als Siege eingefahren wurden. Die Saison 2021 beendete man mit einem 7-10-Record. Als heißester Kandidat für den Head-Coach-Posten bei den Broncos gilt nun Dan Quinn, aktuell Defense Coordinator bei den Dallas Cowboys.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion / mpa