AFP

Tennis: Ukrainerin gewinnt WTA-Turnier - verweigert Handschlag mit Russin

0

Marta Kostjuk sank auf die Knie und schlug die Hände vors Gesicht: In einem brisanten Endspiel gewann die Ukrainerin am Sonntag (Ortszeit) in Austin (Texas) ihr erstes WTA-Turnier - ausgerechnet gegen eine Russin.

Die 20-Jährige besiegte Warwara Gratschewa im Finale mit 6:3,7:5. Anschließend verweigerte sie ihrer Gegnerin den traditionellen Handschlag am Netz und widmete den Sieg der Ukraine und all den Menschen, "die gerade kämpfen und sterben".

Wie Kostjuk erklärte, werde sie den Handschlag gegen eine Kontrahentin aus Russland, das die Ukraine angegriffen hat, oder Belarus, das die Invasion unterstützt, weiter verweigern. "In der Situation, in der ich mich gerade befinde, ist es etwas ganz Besonderes, diesen Titel zu gewinnen", sagte sie.

ribbon Zusammenfassung
  • Marta Kostjuk sank auf die Knie und schlug die Hände vors Gesicht: In einem brisanten Endspiel gewann die Ukrainerin am Sonntag (Ortszeit) in Austin (Texas) ihr erstes WTA-Turnier - ausgerechnet gegen eine Russin.
  • Anschließend verweigerte sie ihrer Gegnerin den traditionellen Handschlag am Netz und widmete den Sieg der Ukraine und all den Menschen, "die gerade kämpfen und sterben".
  • Die 20-Jährige besiegte Warwara Gratschewa im Finale mit 6:3,7:5.