AFP

Tour de France 2024 endet in Nizza statt Paris

02. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Vor allem wegen der Olympischen Spiele in Paris endet die Tour de France 2024 nicht in der französischen Hauptstadt. Die berühmteste Radrundfahrt der Welt endet fünf Tage vor dem Start der Sommerspiele am 21. Juli in Nizza, wie die Organisatoren bekanntgaben.

Damit wird die "Große Schleife" erstmals seit 1905 nicht auf den Champs-Elysees von Paris beschlossen.

Nach Angaben der Veranstalter wird die letzte Etappe als Einzelzeitfahren ausgetragen. Das war zuletzt 1989 der Fall, als der US-Amerikaner Greg LeMond in einem dramatischen Finale den Franzosen Laurent Fignon noch abfing. Eine Feier-Etappe, wie zuletzt üblich, ist am letzten Teilstück also nicht zu erwarten. Tour-Start ist am 29. Juni in Florenz und damit erstmals in Italien.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo