APA - Austria Presse Agentur

Tottenham-Star Alli wegen "Corona-Scherz" ein Spiel gesperrt

11. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Tottenham-Star Dele Alli ist am Donnerstag vom englischen Fußball-Verband für ein Spiel gesperrt und zu einer Geldstrafe von 50.000 Pfund (56.203,14 Euro) verurteilt worden. Die Sanktion war die Folge eines missglückten "Corona-Scherzes". Alli hatte im Februar auf dem Online-Dienst Snapchat ein selbstgefilmtes Video von sich in einer Flughafen-Lounge gepostet, das er später löschte.

Tottenham-Star Dele Alli ist am Donnerstag vom englischen Fußball-Verband für ein Spiel gesperrt und zu einer Geldstrafe von 50.000 Pfund (56.203,14 Euro) verurteilt worden. Die Sanktion war die Folge eines missglückten "Corona-Scherzes". Alli hatte im Februar auf dem Online-Dienst Snapchat ein selbstgefilmtes Video von sich in einer Flughafen-Lounge gepostet, das er später löschte.

Darin war der englische Teamspieler laut britischen Medien mit Mundschutz zu sehen. Außerdem soll er einen mutmaßlich asiatisch-stämmigen Mann gefilmt haben und danach auf eine Flasche Handdesinfektionsmittel geschwenkt haben. "Dieses Virus muss schneller sein, um mich zu kriegen", soll Alli dazu geschrieben haben.

Nun muss der 24-Jährige beim Premier-League-Restart der Londoner am 19. Juni auswärts gegen Manchester United zuschauen.

Quelle: Agenturen