APA - Austria Presse Agentur

Topgesetzte Milwaukee Bucks im NBA-Playoff ausgeschieden

09. Sept 2020 · Lesedauer 1 min

Mit den Milwaukee Bucks ist die beste Mannschaft der Regular Season schon im Viertelfinale der NBA-Playoffs ausgeschieden. Die Mannschaft aus Wisconsin unterlag den Miami Heat 94:103 und verlor die Serie mit 1:4 Siegen deutlich. Dabei waren die Hoffnungen groß in Milwaukee, nachdem das Team die Regular Season mit der besten Defensive und der besten Offensive abgeschlossen hatte.

Doch auf dem Gelände von Disney World in Orlando, wo seit der Coronapause gespielt wird, kamen die Bucks nie richtig in Fahrt. Zuletzt mussten sie auch auf ihren Star Giannis Antetokounmpo, dem MVP der Regular Season, verzichten.

Für Miami ist es der erste Vorstoß ins Playoff-Halbfinale seit 2014, als noch LeBron James ein Starensemble anführte. Gegner im Duell um den Sieger der Eastern Conference ist entweder Titelverteidiger Toronto oder Rekordchampion Boston. Boston führt in der Serie mit 3:2.

In der Western Conference sind die Los Angeles Lakers mit LeBron James gegen die Houston Rockets mit 2:1 Siegen in Führung gegangen. Das 112:102 war für James, der 36 Punkte erzielte, der 162. Sieg im Playoff. Damit übertrumpfte er den bisherigen Rekordhalter Derek Fisher.

Quelle: Agenturen