AFP

Tiger Woods in World Golf Hall of Fame aufgenommen

10. März 2022 · Lesedauer 2 min

US-Superstar Tiger Woods ist nun auch Mitglied der World Golf Hall of Fame. Der 15-fache Major-Sieger wurde am Mittwoch bei einer feierlichen Zeremonie in Ponte Vedra Beach in Florida in die Ruhmeshalle des Golfsports aufgenommen.

Die Laudatio auf Woods hielt seine 14-jährige Tochter Sam, die einen bewegenden Einblick in die Karriere ihres erfolgreichen Vaters gab.

Am Ende ihrer Ansprache erwähnte Sam Woods auch den schweren Autounfall vor etwas mehr als einem Jahr, nach dem ihr Vater nicht nur um seine weitere Karriere bangen musste. "Wir wussten nicht, ob du mit zwei Beinen heimkommen wirst oder nicht", sagte die 14-Jährige. "Das ist es, warum du das verdienst, weil du ein Kämpfer bist."

"Trainiere hart, kämpfe leicht"

Der 46 Jahre alte Golfstar selbst erwähnte in seiner emotionalen Dankesrede keinen seiner großartigen Triumphe. Der 82-fache Sieger von PGA-Turnieren erzählte lieber kleine Anekdoten, die er mit seinen Eltern, Kultida und Earl Woods, am Anfang seiner Karriere erlebt hatte. Es ging um die Leidenschaft zum Golfspiel und die Arbeitsmoral, die ihn zu dem gemacht hätten, was er heute ist. Ein wichtiger Rat seines inzwischen gestorbenen Vaters sei für ihn gewesen: "Trainiere hart, kämpfe leicht!"

Seit dem schweren Autounfall im Februar 2021 arbeitet Woods, der insgesamt 683 Wochen lang die Nummer eins der Welt war, weiter hart an seinem Comeback auf der US-Tour. Die World Golf Hall of Fame am Sitz der PGA-Tour hat nun 164 Mitglieder. Unter denen, die sich um den Golfsport besonders verdient gemacht haben, befinden sich neben Woods so prominente Namen wie Jack Nicklaus, Arnold Palmer oder Gary Player.

Quelle: Agenturen / mpa