APA/EXPA/STEFAN ADELSBERGER

Tennis: Misolic mit Sensationslauf ins Kitz-Finale

30. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Filip Misolic hat das am Freitag im Tiebreak des dritten Satzes abgebrochene Halbfinale beim Generali Open gewonnen und seinen Sensationslauf in Kitzbühel fortgesetzt.

Der 20-jährige Steirer, der in Tirol seine ATP-Tour-Premiere feiert, besiegte den Ex-Kitzbühel-Finalisten Yannick Hanfmann (GER) mit 6:2,2:6,7:6(4). Nur kurz darauf durfte er am Samstag gegen den als Nummer 3 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut sogar um den Titel beim ATP-250-Turnier kämpfen.

Bester Österreicher in der Weltrangliste

Misolic war am Vortag gegen den Viertelfinal-Bezwinger von Dominic Thiem im dritten Satz schon mit zwei Breaks 1:4 zurückgelegen. Er hat damit die zweite Aufholjagd en suite erfolgreich beendet. Schon im Viertelfinale, ebenfalls am Freitag, hatte er gegen den Serben Dusan Lajovic nach einem 2:6,3:5-Rückstand noch in drei Sätzen gewonnen.

Der 20-jährige Grazer Misolic hatte schon vor dem Endspiel eine Verbesserung in etwa auf Platz 135 sicher. Das bedeutet, dass er ab Montag der beste Österreicher in der Weltrangliste ist. Gewinnt er auch noch gegen Bautista Agut, dann kratzt er als 105. schon an den

Dijana DjordjevicQuelle: Agenturen / ddj