AFP

"Tapferes Österreich" - Internationale Pressestimmen zum ÖFB-Aus

22. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

in einem hart umkämpften Match unterlagen die ÖFB-Damen am Donnerstagabend der deutschen Frauen-Nationalelf im Viertelfinale. Die internationale Presse zollte dem Team dennoch Respekt für die Leistung.

Das Viertelfinale zwischen Deutschland und Österreich sorgte am Donnerstagabend für viel Spannung. Auch wenn es am Ende nicht fürs Halbfinale reichte, erspielten sich die ÖFB-Damen dennoch den Respekt der internationalen Presse. Der britische "Independent" lobt das "tapfere Österreich" und auch die "Berliner Morgenpost" muss einräumen, dass der deutsche Sieg einen "Beigeschmack von viel Glück" habe.

Deutschland:

"Süddeutsche Zeitung": "Das Team von Bundestrainerin Voss-Tecklenburg tut sich gegen selbstbewusst spielende Österreicherinnen lange schwer - und zieht am Ende verdient ins EM-Halbfinale ein."

"Abendzeitung": "Als Partyschreck ins Halbfinale! Deutschland setzte sich in einem emotionalen Spiel gegen die Nachbarinnen aus Österreich mit 2:0 (1:0) durch. Die Party steigt in schwarz-rot-goldenen Farben! Deutschland steht nach einem erneut brutal effizienten Auftritt gegen Österreich im EM-Halbfinale. Die selbst deklarierten Party-Weltmeisterinnen aus der Alpenrepublik starteten bissig, wie das eben ist unter Schwestern. Österreich wollte sich mit der Rolle der Kleineren nicht zufrieden geben, startete zahlreiche freche Angriffe, doch die DFB-Elf bewies einmal, wie ungeheuer effizient sie bei dieser EM agieren."

"Berliner Morgenpost": "Glück gehört dazu. Als Duell von Herz gegen Herz war das EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Österreich im Vorlauf gern tituliert worden. Nach dem Nachbarschaftsduell an einem milden Londoner Sommerabend war aber erst einmal kräftiges Durchatmen angesagt: Die DFB-Auswahl hat den Außenseiter Österreich im Community Stadium von Brentford etwas schmeichelhaft nach der bislang schwächsten Turnierleistung mit 2:0 (1:0) bezwungen. Dennoch bleibt der Beigeschmack von viel Glück, weil das tapfere ÖFB-Team gleich drei Mal an Pfosten und Latte scheiterte."

Sport-Talk: Bitteres Viertfinal-Aus für die ÖFB-Damen

"TZ": "Die deutschen Fußballerinnen haben nach einem leidenschaftlichen Auftritt und einigem Zittern gegen Österreich das EM-Halbfinale erreicht. Vor 16.025 Zuschauern im Community Brentford Stadium musste der Rekord-Europameister in einer Partie mit gleich fünf Pfosten- oder Latten-Treffern alles geben, damit der Traum vom neunten Titel nicht platzt."

England:

"The Guardian": "Einen gewaltigen Schrecken bekamen die achtfachen Champions von Österreich, das einen enormen Beitrag zu einem pulsierenden Match leistete."

"The Independent": "Deutschland erreicht das Halbfinale der Euro 2022 mit einem hart umkämpften Sieg über das tapfere Österreich."

"The Telegraph": "Deutschland sichert sich nach Österreichs Torfrauenfehler den Platz im Halbfinale der Frauen-EM 2022."

Quelle: Agenturen / Redaktion / hos