APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/JULIO AGUILAR

Buccaneers bestreiten Münchner NFL-Match gegen Seahawks

04. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

Das erste Match der National Football League (NFL) auf deutschem Boden hat Schlager-Qualitäten: Die Tampa Bay Buccaneers um Quarterback-Legende Tom Brady treffen am 13. November in der Münchner Allianz Arena auf die Seattle Seahawks.

Das gab die NFL am Mittwoch bekannt. Während die Seahawks aufgrund ihrer Erfolge in den vergangenen zehn Jahren zu den populärsten NFL-Teams in Europa gehören, gelten die "Bucs" unter Brady als aktueller Titelanwärter.

Tampa Bay hatte 2021 die Super Bowl gewonnen. Neben Brady gehören die Wide Receiver Mike Evans und Chris Godwin, Left Tackle Donovan Smith sowie Verteidiger Lavonte David zu den Stars im Team aus Florida. Die Seahawks befinden sich hingegen nach den Abgängen von Quarterback Russell Wilson und Defense-Star Bobby Wagner im Umbruch.

Vier weitere International Games fixiert 

Ebenfalls bekannt gegeben hat die NFL, welche die Teams die insgesamt drei Spiel in London bestreiten werden. Am 2. Oktober treffen im Tottenham Hotspur Stadium die Minnesota Vikings auf die New Orleans Saints. Eine Woche später kommt es am selben Schauplatz zum Duell zwischen den New York Giants und Aaron Rodgers Green Bay Packers. Am 30. Oktober spielen im Wembley Stadium die Denver Broncos gegen die Jacksonville Jaguars. Im Aztekenstadion in Mexiko findet am 21. November das Match zwischen den San Francisco 49ers und den Arizona Cardinals statt. 

Neo-Broncos-Quarterback Russell Wilson zeigt sich im Interview mit "Good Morning Football" erfreut: "Ich habe bereits einmal im Londoner Wembley Stadion spielen dürfen. Die Atmosphäre ist elektrisierend. Es fühlt sich wie eine internationale Super Bowl an."

Quelle: Agenturen / Redaktion / mpa