APA - Austria Presse Agentur

Sturm-Offensivmann Kiteishvili fällt bis Jahresende aus

01. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Sturm Graz muss lange ohne Schlüsselspieler Otar Kiteishvili auskommen. Der Georgier erlitt am Donnerstag bei der Europa-League-Niederlage der Grazer gegen PSV Eindhoven (1:4) einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Sprunggelenk. Der 25-jährige Mittelfeldspieler fällt damit bis Jahresende aus, gab der Tabellenzweite der Fußball-Bundesliga am Freitag bekannt. Kiteishvili soll demnach bereits am Samstag operiert werden.

"Otar ist einer unserer wichtigsten Offensivkräfte, und sein Ausfall schmerzt uns alle sehr", betonte Sturms Sport-Geschäftsführer Andreas Schicker in einer Club-Aussendung. "Wir hoffen, dass die Operation gut verläuft und er schnell wieder zurück kommt." Kiteishvili war zuletzt maßgeblich an der Erfolgsserie der Steirer in den nationalen Bewerben beteiligt. Beim jüngsten 3:0-Ligasieg bei Rapid lieferte er zwei Assists.

Kiteishvili hatte im PSV-Spiel einen Schlag auf die hintere Seite seines Beins erlitten. Ursprünglich war von einer Wadenverletzung die Rede. Der Georgier wurde in der 82. Minute ausgewechselt und konnte laut Angaben von Trainer Christian Ilzer "nach dem Spiel nicht richtig gehen". Im Krankenhaus wurden daraufhin laut Clubangaben mehrere Untersuchungen durchgeführt, die letztendlich zur Diagnose der schweren Verletzung führten.

Quelle: Agenturen