APA/ERWIN SCHERIAU

Sturm gewann Schlager gegen LASK 2:0, Rapid siegte 4:0

0

Sturm Graz hat auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen. Der Vize-Meister besiegte am Samstag im Schlager der Runde den Vorjahres-Dritten LASK mit 2:0 (1:0) und liegt zumindest bis Sonntag an der Tabellenspitze. Eine starke Leistung bot Rapid Wien beim 4:0-(2:0)-Heimsieg gegen den SCR Altach, der punkt- und torlos am Tabellenende liegt.

Sturm Graz hat den Auftaktsieg gegen die Wiener Austria mit dem 2:0 gegen den LASK bestätigt. Die Elf von Christian Ilzer tankte damit weiteres Selbstvertrauen für die Champions-League-Qualifikation bei PSV Eindhoven am Dienstag. Den verdienten Sieg fixierten Tomi Horvat (27.) und Neo-Stürmer Szymon Wlodarczyk (77.) mit seinem zweiten Liga-Treffer.

Der LASK hingegen, der in der Vorwoche beim 1:1 gegen Rapid erst in der Nachspielzeit die Niederlage abgewendet hatte, wurde seinem Ruf als Dritter der vergangenen Saison einmal mehr nicht gerecht. Der neue Trainer Thomas Sageder wartet noch auf seinen ersten Sieg im Oberhaus. Den visieren die Athletiker nun am Samstag kommender Woche im Linzer Derby gegen Aufsteiger Blau-Weiß an.

Mit einer Machtdemonstration hat Rapid den ersten Saisonsieg in der Liga gefeiert. In Hütteldorf entwickelte sich vor 15.400 Zuschauern im Allianz Stadion bei leichtem Nieselregen eine flotte Partie mit vielen Rapid-Chancen. Kühn brachte die Barisic-Elf im ersten Rapid-Heimspiel der Saison mit einem Doppelpack in der 29. und 34. Minute auf die Siegerstraße. Jonas Auer erhöhte an seinem 23. Geburtstag nach Kühn-Assist (59.) und Kapitän Guido Burgstaller jubelte wenig später (69.) im zwölften Heimspiel in Serie über einen Treffer. Rapids Start in die Bundesliga-Saison ist damit durchaus gelungen. Altach hingegen steht noch ohne Punkte und Tore da.

Die ebenfalls am Samstag angesetzte Partie zwischen Austria Klagenfurt und dem WAC konnte wegen starker Regenfälle nicht über die Bühne gehen. "Die Hochwasserereignisse haben auch Auswirkungen auf die heimische Bundesliga. Seitens der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee wird in Abstimmung mit dem Land Kärnten das heutige Fußballderby abgesagt", verlautete die Stadt Klagenfurt via Aussendung. Die Match wird am Mittwoch (20.30 Uhr/live Sky) nachgeholt.

Am Sonntag (alle 17.00 Uhr) treffen Aufsteiger Blau-Weiß Linz und TSV Hartberg, Meister Red Bull Salzburg und WSG Tirol sowie Austria Lustenau und Austria Wien aufeinander.

ribbon Zusammenfassung
  • Sturm Graz hat auch das zweite Saisonspiel in der Fußball-Bundesliga gewonnen.
  • Der Vize-Meister besiegte am Samstag im Schlager der Runde den Vorjahres-Dritten LASK mit 2:0 (1:0) und liegt zumindest bis Sonntag an der Tabellenspitze.
  • Eine starke Leistung bot Rapid Wien beim 4:0-(2:0)-Heimsieg gegen den SCR Altach, der punkt- und torlos am Tabellenende liegt.
  • Der neue Trainer Thomas Sageder wartet noch auf seinen ersten Sieg im Oberhaus.