APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/ANDY LYONS

Straka bei PGA-Play-off-Turnier auf Endrang 28 verbessert

19. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Golfer Sepp Straka hat am Schlusstag des zweiten Play-off-Turniers der PGA-Tour in Delaware einen neuerlichen Sprung bis auf Endrang 28 nach vorne gemacht. Der Österreicher verbesserte sich dank einer neuerlichen 68er-Runde. Ein Spitzenergebnis hatte der vor einer Woche in Memphis zweitplatzierte Straka in Wilmington an den ersten beiden Tagen mit je 72 Schlägen vergeben. Der US-Amerikaner Patrick Cantlay verteidigte mit 270 Schlägen, zehn weniger als Straka, seinen Titel.

Der 30-Jährige gewann vor seinem Landsmann Scott Stallings (271), dem Weltranglistenersten Scottie Scheffler und dem Olympiasieger Xander Schauffele (beide USA/273). Für seinen achten Erfolg auf der US-Tour erhielt Cantlay 2,7 Mio. Dollar. Ab Donnerstag steht mit der Tour Championship in Atlanta das Finale für die besten 30 Profis - darunter Straka - der FedExCup-Rangliste an. Cantlay ist auch hier Titelverteidiger. Vor dem Finale liegt Scheffler vor Cantlay und Will Zalatoris (USA) an der Spitze der Gesamtwertung.

Quelle: Agenturen