APA/EXPA/FLORIAN SCHROETTER

Vienna Capitals bedienen sich bei der Liga-Konkurrenz

29. Apr. 2022 · Lesedauer 3 min

Die Vienna Capitals geben die Verpflichtung von Lukas Kainz, Niklas Würschl und Radek Prokes bekannt und bauen ihren aktuellen Grundkader auf elf Spieler aus.

Kainz wechselt nach vier Saisonen bei den Graz99ers nach Wien, wo er einst in seiner Jugend seine Karriere im Nachwuchs des WEV begann. In der vergangenen Spielzeit zeigte der 26-jährige Stürmer als zweitbester österreichischer Scorer der Steirer auf: In 42 Partien verbuchte der in der finalen Phase des Grunddurchgangs verletzte Nationalteamspieler 25 Punkte (zehn Tore, 15 Assists).

Insgesamt lief der Center 175 Mal für die 99ers auf, seine letzte Saison war in Bezug auf die erspielten Punkte gleichzeitig seine beste. Davor ließ Kainz sich im Nachwuchs vom amtierenden Meister Red Bull Salzburg ausbilden. Für die Bullen gab er 2014/15 auch sein Profi-Debüt.

Würschl kommt vom KAC, Prokes von Znojmo

Mit Würschl verpflichten die Hauptstädter einen weiteren Österreicher von der Liga-Konkurrenz. Der 22-jährige Verteidiger wechselt vom KAC zu den Gelb-Schwarzen.

Seit der Saison 2018/19 stand er 164 Mal für den KAC bzw. das Future Team in der Alps Hockey League auf dem Eis. Letzte Saison kam er auf 29 Einsätze in der win2day ICE Hockey League (drei Tore, vier Assists). Zusätzlich bestritt er zwei Partien für die Nationalmannschaft.

Auch Radek Prokes vollzieht einen ligainternen Wechsel. Der 27-Jährige kommt vom HC Znojmo zu den Vienna Capitals. Der gebürtige Tscheche war mit seinen 58 Punkten in der vergangenen Saison auf Platz sechs der Scorer-Wertung zu finden.

In seiner Debüt-Saison in der win2day ICE Hockey League schoss der Stürmer in 53 Partien 28 Tore (darunter der Lacrosse-Treffer) und bereitete 30 weitere vor.

Vertragsverlängerung in Graz

Auf der anderen Seite bleibt den 99ers auch ein Spieler erhalten: Verteidiger Erik Kirchschläger verlängert seinen Vertrag bei den Steirern für zwei weitere Jahre bis 2023/24. In der abgelaufenen Spielzeit, in denen die Grazer in den Pre-Playoffs am HC Znojmo scheiterten, kam der 26-Jährige auf drei Tore sowie neun Assists.

"Ich fühle mich in Graz sehr wohl und habe ein wirklich gutes Gefühl, dass wir kommende Saison wieder eine starke Mannschaft auf das Eis bringen. Und so können wir unsere Ziele auch erreichen. Es wird heuer aufgrund des Nationalteams ein kurzer Sommer werden, aber ich freue mich bereits auf die neue Saison", wird Kirchschläger zitiert.

Mit Dominik Grafenthin verlässt jedoch auch ein Spieler die Grazer. Der 26-jährige Grafenthin hat beim Villacher SV einen Zweijahresvertrag unterschrieben. Der bisher für die Graz 99ers stürmende gebürtige Deutsche bleibt damit in der ICE Hockey League. Für die Steirer hat Grafenthin in der vergangenen Saison 17 Treffer erzielt. Aufgrund vieler Jahre im Nachwuchs in Österreich gilt der Angreifer derzeit als Eishockey-Österreicher. Laut VSV-Angaben soll er auch die österreichische Staatsbürgerschaft beantragen.

Aktueller Grundkader der Vienna Capitals:

Defense: Lukas Piff, Alex Wall, Niklas Würschl

Offense: Patrick Antal, Sascha Bauer, Matt Bradley, Niki Hartl, Lukas Kainz, Christoph Kromp, Armin Preiser, Radek Prokes

Aktueller Grundkader der Graz99ers:

Tor: Christian Engstrand, Nicolas Wieser

Defense: Erik Kirchschläger

Offense: Michael Schiechl, Daniel Oberkofler, Ken Ograjensek

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Quelle: Redaktion / Laola1.at