APA - Austria Presse Agentur

Siebenkampf-WM-Dritte Verena Preiner am Knöchel verletzt

Juni 16, 2020 · Lesedauer 1 min

Mehrkämpferin Verena Preiner hat sich bei einem Familienausflug auf den Rinnerkogel in Ebensee eine Knöchelverletzung zugezogen und muss eine mehrwöchige Pause einlegen. Sie hoffe, "dass ich die Krücken bald wieder los bin", sagte die Siebenkampf-WM-Dritte von 2019. Eine Trainingspause von zumindest 14 Tagen scheint nun wahrscheinlich.

"Ich hätte mir meinen Kurzbesuch in meiner Heimat natürlich anders vorgestellt", sagte Preiner. Die behandelnde Ärztin Sigrun Schönfelder erklärte, eine alte Verletzung am rechten Sprunggelenk sei durch einen Fehltritt wieder akut geworden. "Eine genauere Diagnose ist aufgrund der starken Schwellung derzeit noch nicht möglich. Klar ist, dass Verena in jedem Fall 14 Tage kein normales Mehrkampf-Training absolvieren kann", so die Medizinerin.

Preiner wird damit für die ÖLV-Top-Meetings in St. Pölten (27. Juni) und Eisenstadt (2. Juli) ausfallen. "Wichtig ist, dass Verena die Verletzung in aller Ruhe auskuriert. Wir wollen ein Jahr vor den Olympischen Spielen in Tokio kein Risiko eingehen. Eigentlich hätten wir Mitte Juli den ersten Siebenkampf in dieser Saison absolvieren wollen", sagte Trainer Wolfgang Adler.

Quelle: Agenturen