APA - Austria Presse Agentur

Sebastian Ofner fällt nach OP zwei bis drei Monate aus

04. Okt 2021 · Lesedauer 1 min

Österreichs aktuell viertbester Tennis-Spieler im ATP-Ranking, Sebastian Ofner, fällt für zwei bis drei Monate aus. Der 25-jährige Steirer musste sich eine Operation am linken Fuß unterziehen, wie dieser am Montag auf Instagram mitteilte. "Leider musste ich mich wegen anhaltender Schmerzen während der vergangenen Monate einer Operation unterziehen", postete Ofner, der aktuell im Ranking auf Platz 160 rangiert.

Er habe alles Mögliche getan, um die nicht näher definierte Verletzung konservativ zu behandeln. "Aber die Schmerzen sind nicht verschwunden und ich konnte keine Schuhe mehr ohne Schmerzen tragen", schrieb Ofner. Er werde zwei bis drei Monate ausfallen, freue sich aber wieder auf das Training. "Ich werde stärker zurückkommen", hofft er.

Für Österreichs Davis-Cup-Kapitän Stefan Koubek ist das die nächste Hiobsbotschaft für das Final-Turnier ab 25. November in Innsbruck, wo das ÖTV-Team am 26.11. auf Serbien und am 28.11. auf Deutschland trifft. Denn mit US-Open-Sieger Dominic Thiem hatte der heimische Topstar schon vor Monaten für das Highlight in Tirol passen müssen. Von den besten Einzelspielern aus den Top 200 sind nun nur noch Dennis Novak (ATP-110.) und Jurij Rodionov (141.) übriggeblieben.

Quelle: Agenturen