APA/APA/dpa/Daniel Karmann

Schalke 04 tritt in deutscher Bundesliga ohne Fraisl an

17. Mai 2022 · Lesedauer 1 min

Martin Fraisl hat keine Zukunft beim deutschen Fußball-Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04. Der im Sommer auslaufende Vertrag des 29-jährigen Tormannes, der in der 2. Liga als Stammkraft 26 Partien absolvierte, wird nicht verlängert. Die Gelsenkirchner verabschiedeten am Dienstag zudem Mittelfeldspieler Marc Rzatkowski und Verteidiger Salif Sané, wie der Club bekanntgab. Nicht mehr dabei sind nächste Saison auch die Leihspieler Jaroslaw Michailow und Andreas Vindheim.

"Das sind keine einfachen Entscheidungen, insbesondere nach so einem erfolgreichen Jahr und dem Aufstieg mit der Zweitliga-Meisterschaft", wurde Sportdirektor Rouven Schröder in einem Vereinsstatement zitiert. "Umso wichtiger war es uns, offen und ehrlich mit den Jungs zu sprechen, bevor sie in den Urlaub gehen. Wir haben die Spieler in einem würdigen Rahmen verabschiedet und unsere große Dankbarkeit ausgedrückt. Als Aufstiegshelden bleiben sie für immer ein Teil der Schalker Historie."

Neben den Spielern verlässt auch Peter Hermann die Gelsenkirchner. Der 70-Jährige war im Schlussspurt der Saison als Co-Trainer von Interimscoach Mike Büskens eingesprungen und kehrt wie abgesprochen zum Deutschen Fußball-Bund zurück. Dort soll er wieder als Co-Trainer der U20-Nationalmannschaft fungieren.

Quelle: Agenturen