Kalajdzic schießt Stuttgart zum Sieg gegen Gladbach

05. März 2022 · Lesedauer 2 min

Der VfB Stuttgart dreht am 25. Spieltag der deutschen Bundesliga einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach und treibt Gäste-Trainer Adi Hütter zur Verzweiflung. Für die Schwaben ist es ein wichtiges Ausrufezeichen im Abstiegskampf.

Die Stuttgarter gehen perfekt eingestellt ins Spiel und bestimmen das Geschehen, die Tore schießen anfangs jedoch die Gladbacher. Neuhaus lupft den Ball in den Lauf von Plea, der den Volley im rechten Eck versenkt - 0:1 (14.). Nach 35 Minuten zappelt der Ball erneut im VfB-Tor. Gladbach zieht ein perfektes Kombinationsspiel auf, Thuram verwertet den gut getimten Ball vor die Abwehr am langen Eck - 0:2.

Stuttgart-Aufholjagd startet noch in Halbzeit eins 

Die Schwaben sind jedoch nicht geschockt und schlagen sofort zurück. Endo verwertet einen Abpraller zum schnellen Anschlusstreffer - 1:2 (38.), das ist auch der Pausenstand. Direkt nach dem Seitenwechsel geht die Aufholjagd weiter. ÖFB-Teamstürmer Sasa Kalajdzic, nach Wadenproblemen wieder zurück in der Startelf, leistet mit einem abgefälschten Schuss die Vorlage, Führich staubt in der Mitte zum 2:2-Ausgleich ab (51.).

Danach wollen die Hausherren vor toller Stimmung im eigenen Stadion einen Elfmeter, doch ein vermeintliches Handspiel von Scally bleibt ungeahndet, wemig später kann einmal mehr Yann Sommer eine Riesenchance von Tiago Tomas entschärfen (66.). Gladbach zittert, Stuttgart legt nach.

Dann die 83. Minute: Kalajdzic lässt sich bei einem Vorstoß von Sosa über links im Strafraum fallen und schlenzt den Ball abgeklärt zur erstmaligen 3:2-Führung ins lange Eck - pure Ekstase in der Mercedes-Benz-Arena. Das vermeintliche 4:2 von Marmoush wird wegen Abseits aberkannt. Gladbach versucht noch mal alles, kann die Niederlage aber nicht mehr abwenden.

VfB macht Boden gut im Abstiegskampf 

Stuttgart schöpft nach neun Spielen ohne Sieg neue Hoffnung im Abstiegskampf und feiert den erst fünften Saisonsieg, den ersten seit 11. Dezember (2:0 gegen Wolfsburg). Der Tabellen-17. liegt nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz, den Hertha BSC derzeit einnimmt, und drei Punkte hinter dem rettenden Ufer. Gladbach liegt mit nur vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz auf Rang 13.

Hinweis: Dieser Artikel ist zuerst auf laola1.at erschienen. 

Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker 

sponsored by
Tipico
Maximilian PatakQuelle: Redaktion / Laola1.at