APA/APA/AFP/JOE KLAMAR

Salzburgs Kristensen wechselt wie Aaronson zu Leeds United

08. Juni 2022 · Lesedauer 2 min

Nach Brenden Aaronson hat mit Rasmus Kristensen eine weitere Salzburg-Stütze Österreichs Fußball-Serienmeister in Richtung Leeds United verlassen. Der 24-jährige Rechtsverteidiger unterzeichnete beim Tabellen-17. der englischen Premier League am Mittwoch einen Fünfjahresvertrag und wird damit zukünftig wieder unter seinem ehemaligen Salzburg-Coach Jesse Marsch tätig sein. Der US-amerikanische Offensivspieler Aaronson hatte bereits am 26. Mai für fünf Jahre unterschrieben.

"Der Wechsel von Rasmus kommt für uns nicht überraschend, auch weil er bei den Gesprächen in jüngerer Vergangenheit immer sehr offen über sein Ziel gesprochen hat, in eine der Topligen Europas zu wechseln", sagte Salzburgs Sportchef Christoph Freund.

Der Däne gewann nach seinem Wechsel von Ajax Amsterdam im Sommer 2019 mit den "Bullen" dreimal das Double und konnte sich auch in der Champions League in die Auslage spielen. Die Ablöse soll laut Medienberichten zwischen 10 und 15 Millionen Euro liegen. Kristensens Vertrag in Salzburg wäre noch bis 2025 gelaufen, er besaß allerdings eine Ausstiegsklausel.

"Rasmus wird nicht nur als toller Spieler, sondern auch als großartiger Mensch und Persönlichkeit beim gesamten Club und unseren Fans in guter Erinnerung bleiben. Ich bin überzeugt, dass er auch in der Premier League mit seinem Spielstil gleich von Beginn an eine wichtige Rolle einnehmen wird", verlautete Freund. Der Abwehrspieler brachte es in 107 Pflichtspielen für Salzburg auch auf 13 Tore und 19 Assists.

"Meine Zeit bei Salzburg war unglaublich. Ich habe hier nach einer schwierigen Phase davor wieder Spaß und Freude am Fußball gefunden. Ich bin in dieser Zeit auch als Spieler gewachsen und hatte hier so viele besondere Momente. Vor allem die Matches in der Champions League waren hochemotional und werden mir immer in Erinnerung bleiben", resümierte Kristensen.

Quelle: Agenturen