APA - Austria Presse Agentur

Salzburg vergrößert Vorsprung auf ersten Verfolger WAC

Juni 07, 2020 · Lesedauer 2 min

Red Bull Salzburg hat den nächsten Schritt in Richtung erfolgreiche Titelverteidigung in der Fußball-Bundesliga gemacht. Die Mannschaft von Trainer Jesse Marsch fertigte den TSV Hartberg am Sonntag mit 6:0 ab und baute den Vorsprung in der Tabelle auf den ersten Verfolger WAC (3:3 gegen den LASK) auf sieben Punkte aus. Rapid (4:0 gegen Sturm Graz) liegt punktgleich mit den Kärntnern auf Rang drei.

Nach dem sensationellen 2:1-Sieg beim LASK hatte man eigentlich viel von den Oststeirern erwartet, die erlebten allerdings von Beginn an einen rabenschwarzen Tag in der Profertil Arena. Davon profitierte vor allem Patson Daka, der im Rahmen einer herausragenden Vorstellung einen Triplepack (4., 11., 46.) erzielte. Der 21-jährige Stürmer aus Sambia hält bei 21 Saisontoren und rückte damit dem Ligaschützen-Führenden Shon Weissman (23/WAC) sehr nahe. Die restlichen Treffer gingen auf das Konto von Enock Mwepu (7.), Sekou Koita (40.) und Noah Okafor (90.). Salzburg egalisierte damit die bisher höchsten Saisonsiege (6:0 in St. Pölten und gegen Altach) und hält nach 24 Runden bei 82 Toren. Das ist eine neue Bestmarke in der Liga.

Der WAC holte in einem verrückten Torreigen gegen den LASK ein 3:3 nach 0:2-Rückstand auf. Nach einem Tor von Michael Novak (89.) lag der WAC sogar auf Siegkurs, doch Samuel Tetteh besorgte in der 91. Minute den verdienten Punkt für den LASK. Die Truppe von Trainer Valerien Ismael lag nach Treffern von Dominik Frieser (36.) und Gernot Trauner (56.) bereits 2:0 in Front. Cheikhou Dieng (58.) und Michael Liendl (72.) glichen aus. Der einen Zähler hinter dem WAC liegende LASK hat nun schon acht Punkte Rückstand auf Salzburg (6:0 in Hartberg) und wartet nach dem Sechs-Punkte-Abzug und zwei Meistergruppen-Partien noch auf einen Erfolg.

Rapid feierte trotz einiger namhafter Ausfälle einen klaren 4:0-Heimsieg über Sturm. Ein Held des Abends war Kelvin Arase. Der ÖFB-U21-Teamspieler erzielte die beiden ersten Tore (25., 28.) für die Gastgeber, die danach durch Stefan Schwab (70./Elfmeter) und Taxiarchis Fountas (78.) nachlegten. Damit fuhren die Grün-Weißen nach der Niederlage am Mittwoch in Salzburg die ersten Punkte ein. Sturm hingegen kassierte die dritte Niederlage in Folge. Die Grazer befinden sich nach wie vor als Sechster außerhalb der Europacup-Ränge. Hartberg ist einen Zähler davor Fünfter.

Bereits am Mittwoch geht es mit der 25. Runde weiter, in der Salzburg bei Sturm zu Gast ist, Rapid in Pasching beim LASK antritt und der WAC im Lavanttal Hartberg empfängt.

Quelle: Agenturen