APA/APA/ERWIN SCHERIAU/ERWIN SCHERIAU

Ried steht als Absteiger fest, WAC fix im Europacup-Play-off

0

Die SV Ried steht vorzeitig als Absteiger aus der Fußball-Bundesliga fest. Nach einer 0:2-Niederlage am Samstag beim TSV Hartberg können sich die Innviertler in der letzten Runde nicht mehr retten. Der SCR Altach, der im Derby gegen Austria Lustenau ein 1:1 erreichte, hat als Vorletzter in der Qualigruppe vier Punkte Vorsprung auf Ried und den Klassenerhalt sicher. Unterdessen fixierte der WAC mit einem 2:0-Sieg gegen die WSG Tirol den Platz im Europacup-Play-off.

Die SV Ried ist nach der 0:2-Pleite in Hartberg zum dritten Mal nach 2003 und 2017 aus der Bundesliga abgestiegen. Nur vier Siege in 31 Spielen waren zu wenig. Die Hartberger besiegten die Rieder in der 31. Runde am Samstag dank Treffern von Ruben Providence (65.) und Donis Avdijaj (76.) hoch verdient und wahrten als dritter der Qualigruppe mit 24 Punkten die Chance auf das Europacup-Play-off.

Altach durfte den Klassenerhalt vor 8.500 Zuschauern in der Heim-Arena mit einem 1:1 im Vorarlberg-Derby fixieren. Amir Abdijanovic brachte die Gastgeber in Führung (34.), Yadaly Diaby (60.) sicherte den Gästen aus Lustenau einen Punkt. Lustenau bleibt mit 26 Punkten Zweiter der Qualigruppe. Dieser Platz würde am Ende eine Teilnahme am Europacup-Play-off der Liga ermöglichen.

Bereits fix im Play-off ist der WAC nach dem 2:0-Heimsieg gegen die WSG Tirol. Ein Doppelpack von Thierno Ballo (33., 42.) ließ die Kärntner jubeln. Mit 28 Punkten sind sie in der Abschlussrunde nicht mehr aus den Top zwei der Qualifikationsgruppe zu verdrängen. Die viertplatzierten Tiroler hingegen haben keine Chance mehr auf das Play-off-Ticket.

Zum Saison-Kehraus ist der WAC kommenden Freitag zu Gast bei Absteiger Ried, Austria Lustenau empfängt Hartberg, während Altach zur WSG nach Tirol reist.

Am Sonntag geht es mit der vorletzten Runde der Meistergruppe weiter. Rapid Wien empfängt Sturm Graz, die Wiener Austria ist zu Gast bei Meister Salzburg, Austria Klagenfurt muss zum LASK.

ribbon Zusammenfassung
  • Nach einer 0:2-Niederlage am Samstag beim TSV Hartberg können sich die Innviertler in der letzten Runde nicht mehr retten.
  • Der SCR Altach, der im Derby gegen Austria Lustenau ein 1:1 erreichte, hat als Vorletzter in der Qualigruppe vier Punkte Vorsprung auf Ried und den Klassenerhalt sicher.
  • Bereits fix im Play-off ist der WAC nach dem 2:0-Heimsieg gegen die WSG Tirol.

Mehr aus Sport