Daniel RicciardoAPA/AFP/Andrej Isakovic

Ricciardo überrascht im ersten Bahrain-Training

0

Die Formel 1 ist am Donnerstag mit einer Bestzeit von Daniel Ricciardo in die neue Saison gestartet.

Der australische Racing-Bulls-Pilot war im ersten Training zum Großen Preis von Bahrain am Samstag (16.00 Uhr/Servus TV & JOYN) in 1:32,869 Min. schneller als das McLaren-Duo Lando Norris (+0,032 Sek.) und Oscar Piastri (+0,244). Weltmeister Max Verstappen fuhr im Red Bull ausschließlich mit härteren und damit langsameren Reifen und wurde Sechster (+0,369).

"Optisch schön, aber die Realität ist, dass die Medium-Reifen sechs bis sieben Zehntelsekunden langsamer sind", sagte der Vorarlberger Peter Bayer, CEO der Racing Bulls, bei Servus TV. Mehr Aussagekraft werden die Zeiten beim zweiten Training am Donnerstag (16.00 Uhr) auf dem Wüstenkurs in Sakhir haben.

Dieses findet nämlich bei Dämmerung sowie Dunkelheit zur gleichen Zeit wie das Rennen statt. Zusätzlich wird eine Simulation einer schnellen Runde für das Qualifying am Freitag (17.00 Uhr) weiteren Aufschluss darüber geben, welches Team wie stark aus der Winterpause gekommen ist.

Bei sonnigen und windigen Verhältnissen richtete sich Verstappen nach wenigen Minuten mit einem verärgerten Funkspruch an die Box. "Alles ist scheiße, meilenweit entfernt", sagte er noch auf Platz eins liegend. Nur sechs Piloten drehten Runden mit der weichsten Reifenmischung, die Session verlief ohne größere Vorkommnisse.

Die Formel 1 startet am Persischen Golf in ihre Rekordsaison mit 24 Rennen. Der Auftakt in Bahrain findet bereits am Samstag statt, da das zweite Rennen in Saudi-Arabien wegen des muslimischen Fastenmonats Ramadan (ab 10. März) um einen Tag nach vorne verschoben wurde und die F1-Regeln eine Pause von mindestens einer Woche zwischen zwei Rennen vorschreiben.

Verstappen peilt dieses Jahr seinen vierten WM-Titel in Serie an, der Austro-Rennstall Red Bull will an die jüngste Saison mit 21 Siegen aus 22 Rennen anschließen. Erstmals in der Geschichte der Formel 1 gab es keine Veränderung bei den Fahrern im Vergleich zur Vorsaison.

ribbon Zusammenfassung
  • Daniel Ricciardo startet mit einer Bestzeit von 1:32,869 Minuten für Racing Bulls ins erste Formel-1-Training der Saison in Bahrain, gefolgt von den McLaren-Piloten Lando Norris (+0,032 Sek.) und Oscar Piastri (+0,244 Sek.).
  • Weltmeister Max Verstappen im Red Bull landet auf Platz sechs, während das zweite Training bei Nachtbedingungen weitere Einblicke in die Teamleistungen bieten soll.
  • Die Formel 1 beginnt ihre Rekordsaison mit 24 Rennen; der Bahrain-Auftakt wird aufgrund des Ramadan vorgezogen, ohne Fahrerwechsel gegenüber der letzten Saison.

Mehr aus Sport