APA - Austria Presse Agentur

Restliche ÖSV-Veranstaltungen 2020/21 ohne Zuschauer

07. Jan 2021 · Lesedauer 1 min

Auch die restlichen Weltcup-Veranstaltungen des Österreichischen Skiverbandes dieser Saison werden ohne Zuschauer organisiert. Das teilte der ÖSV am Donnerstag mit. Betroffen sind die anstehenden Jänner-Events in Flachau, Kitzbühel und Schladming (Ski alpin), am Kreischberg (Freeski und Snowboard), Bad Gastein (Snowboard), Seefeld (Nordische Kombination) und Anfang Februar Hinzenbach (Skispringen Damen).

Bereits online erworbene Tickets für das Nightrace in Schladming würden automatisch refundiert werden, hieß es weiters. Der ÖSV zeigte sich optimistisch, mit Hilfe des Covid-19-Präventionskonzeptes, das sich bisher bestens bewährt habe, und in Kooperation mit den örtlichen Organisationskomitees alle noch anstehenden Weltcup-Veranstaltungen so sicher wie möglich für alle Beteiligten durchführen zu können.

Generalsekretär Christian Scherer hatte erst kürzlich gegenüber der APA gesagt: "Über die Saison gerechnet ist es für den ÖSV wirtschaftlich verkraftbar, keine Zuschauer zu haben - wenn die geplanten Veranstaltungen durchgeführt werden können und dadurch die TV-Verträge erfüllt werden." Überall dort, wo eine temporäre Infrastruktur aufgebaut werden müsse, fielen fehlende Ticketing-Erlöse weniger ins Gewicht, da aufgrund der infrastrukturellen Aufwendungen der Deckungsbeitrag pro Ticket auch ein geringerer sei.

Quelle: Agenturen