APA/APA/GEORG HOCHMUTH/GEORG HOCHMUTH

Rapid und Austria mit Punkteverlusten gegen Ländle-Teams

07. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Die beiden Wiener Großclubs Rapid und Austria Wien haben in der 3. Runde der Fußball-Bundesliga unliebsame Bekanntschaft mit dem Vorarlberg-Duo gemacht.

Während Rapid in Unterzahl zuhause gegen Aufsteiger Austria Lustenau nur zu einem 1:1 kam, stolperte die Wiener Austria auf dem Weg zum ersten Saisonsieg nach 2:0-Führung in Altach gänzlich (2:3). Die WSG Tirol und Austria Klagenfurt trennten sich 2:2.

Rapid musste durch den ersten Punkteverlust der Saison die Tabellenführung an den punktegleichen LASK abgeben, der mit einem Punkteabzug bestrafte Lokalrivale Austria hält bei minus zwei Punkten. Für Klagenfurt, das in Innsbruck einen 0:2-Rückstand durch zwei Treffer in der Nachspielzeit aufholte, war es der erste Punktgewinn der noch jungen Saison.

Quelle: Agenturen / Redaktion / msp