APA/APA/HANS KLAUS TECHT/HANS KLAUS TECHT

Polcanova und Gardos/Habesohn im Grand-Smash-Viertelfinale

14. März 2022 · Lesedauer 1 min

Österreichs Tischtennis-Asse haben am Montag in der neu geschaffenen, hochdotierten Grand-Smash-Turnierserie weitere Siege gefeiert. Robert Gardos und Daniel Habesohn bezwangen im Achtelfinale in Singapur das topgesetzte Weltmeister-Doppel Kristian Karlsson/Mattias Falck (SWE) mit 3:2 (3,-5,5,-6,4). Auch Sofia Polcanova steht mit Bernadette Szócs (ROU) nach einem klaren 3:0 (3,9,8) über Linda Bergström/Christina Kallberg (SWE-14) im Viertelfinale.

"Ein Europameister-Titel hat scheinbar mehr wert als WM-Gold, denn wir waren heute einfach besser. Unsere Rückschläge waren stark und auch das Kurz-Kurz-Spiel beherrschten wir", freute sich Gardos. Am Dienstag geht es nun gegen das deutsche Duo Benedikt Duda/Dang Qiu (9).

Polcanova spielt am Dienstag auch im Einzel um den Viertelfinaleinzug, da trifft die Linzerin auf Froschberg-Clubkollegin Suthasini Sawettabut (THA-33).

Quelle: Agenturen