APA/APA/BARBARA GINDL/BARBARA GINDL

ÖTV-Frauen ins Play-off von Billie Jean King Cup nachgerückt

14. Juni 2022 · Lesedauer 1 min

Österreichs Tennis-Frauenteam hat im Billie Jean King Cup mit Verspätung ein Play-off-Ticket erhalten. Nachdem es in der Europa/Afrika-Gruppe I im April in der Türkei zu Rang fünf gereicht hatte, rückten Julia Grabher und Co. nun für 11./12. November auf einen freigewordenen Platz. Dieser hatte Großbritannien gehört, das ist durch die Finalturnierausrichtung aber dort Fixteilnehmer. Davor waren Serbien und Mexiko für die ausgeschlossenen Russland und Belarus zum Zug gekommen.

Die Österreicherinnen werden bei der Auslosung am Donnerstag (15.00 Uhr MESZ) in London ungesetzt sein, der Pool der möglichen Gegnerschaft umfasst Frankreich, Deutschland, Rumänien, Lettland, Japan, Brasilien, Chile und Serbien. Bei einer Niederlage bleibt Rot-Weiß-Rot in der Europa/Afrika-Gruppe I, bei einem Sieg hätte das Team von Teamchefin Marion Maruska im Frühjahr die Chance, um ein Ticket für die Billy Jean King Cup-Finals 2023 zu spielen.

"Das ist für uns jetzt sehr überraschend gekommen, aber es freut uns extrem", sagte Maruska. "Wir haben uns dort (in der Türkei/Anm.) super präsentiert, ein wirklich gutes Resultat eingefahren, und dafür haben wir uns diese Chance jetzt auch verdient."

Quelle: Agenturen