Österreichs Slalom-Männer hoffen auf weitere Alpin-Medaille

15. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Österreichs Alpin-Team hofft bei den Olympischen Spielen in Peking auf eine weitere Medaille im Männer-Slalom. Manuel Feller, Johannes Strolz, Marco Schwarz und Michael Matt sind am Mittwoch in Yanqing (1. Lauf 3.15 Uhr, 2. Lauf 6.45 Uhr) für Rot-Weiß-Rot am Start. Strolz darf bereits auf Gold in der Kombination zurückblicken. Als Außenseiter geht Matej Svancer ins Slopestyle-Finale im Ski-Freestyle (2.30 Uhr). In der Qualifikation landete der 17-Jährige auf Rang neun.

Weitere Entscheidungen mit österreichischer Beteiligung fallen in den Loipen von Zhangjiakou. Im klassischen Teamsprint der Frauen (8.15, Finale 10.15 Uhr) treten Teresa Stadlober und Lisa Unterweger an. In der Biathlon-Staffel über 4 x 6 km (8.45 Uhr) sind Dunja Zdouc, Lisa Hauser, Anna Juppe und Katharina Innerhofer gefordert. Bei den Männern steht ebenfalls der klassische Teamsprint (9.15, Finale 10.40 Uhr) mit Michael Föttinger und Benjamin Moser am Programm. Medaillen werden auch im Aerials der Ski-Freestyler und im Short Track in der Männer-Staffel über 5.000 m und im Frauen-Einzel über 1.500 m vergeben.

Quelle: Agenturen