APA - Austria Presse Agentur

Österreich im Achtelfinale: "Gemma London, oida!"

22. Juni 2021 · Lesedauer 3 min

Die Euphorie ist groß: Österreich ist im EM-Achtelfinale. Auch die Politiker des Landes freuen sich für das ÖFB-Team. PULS 24 hat die Reaktionen zusammengetragen.

Österreich hat mit dem EM-Match gegen die Ukraine Fußballgeschichte geschrieben. Das ÖFB-Team steht erstmals bei einem Großevent im Achtelfinale. "Ich glaube, dass wir es verdient haben, ins Achtelfinale einzuziehen. Es ist sehr schön, wir sind wirklich sehr glücklich", sagt David Alaba nach dem Match. Über Twitter postete der ÖFB vor Freude: " GEMMA LONDON, OIDA!"

Aber nicht nur die Österreich-Elf freut sich über den Einzug ins Achtelfinale. Auch beim Public Viewing feierten nach dem Match die Fans. "Sie haben gewonnen! Arnautovic ist geil! Alaba ist geil! Ich liebe Österreich!" jubelte ein Fan. Sie ist sich sicher, Österreich kommt ins Finale "alles andere ist falsch". "Wir haben nichts zu verlieren", freut sich ein weiterer Feiernder gegenüber PULS 24. "Sie haben verdient gewonnen. Es war eine 1-A-Leistung", resümiert ein dritter Fan.

PULS 24 Reporterin Marie Salzmann hat sich beim Public Viewing umgehört, was die Fans zum Sieg der Österreicher gegen die Ukraine sagen.

Auch Bundespräsident Alexander van der Bellen gratuliert Fodas Mannschaft. Via Twitter lässt er ausrichten: "Erstmals Achtelfinale! Hochverdient! Großartige, souveräne Leistung unseres Nationalteams. Herzliche Gratulation. Wembley wir kommen! (Vdb)" Schon vor Anpfiff postete Van der Bellen auf Twitter ein Video – mit rot-weiß-rotem Schal – und wünschte dem Team Glück.

Bundeskanzler Sebastian Kurz gratuliert ebenfalls auf den sozialen Medien: "Herzliche Gratulation zu diesem starken Spiel, dem sehr verdienten Sieg und zum erstmaligen und damit historischen Einzug ins Achtelfinale bei einer EM."

"Wembley, wir kommen! Gratulation zu dieser taktischen Meisterleistung, zu dieser Willensstärke - und zum ersten K.o.-Spiel bei einer WM oder EM seit 1954. Auch wenn's schwer wird gegen Italien - mit diesem Kampfgeist ist auch gegen die Squadra Azzurra etwas drin", schreibt auch Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler auf Twitter.

Auch Wien ist stolz auf das Nationalteam, wie Bürgermeister Michael Ludwig ausrichten lässt: "Ich gratuliere der Nationalelf zum historischen Aufstieg ins EM-Achtelfinale. Ganz Wien ist stolz auf euch!"

Und Pamela Rendi-Wagner gratuliert zum Sieg: "Starkes Spiel! Unser Nationalteam schreibt Geschichte. Gratuliere zum Sieg und zum Aufstieg! Die Mission Viertelfinale hat begonnen."

Die Euphorie ist auch in den Nachrichten bemerkbar. Der "Kurier" titelt mit: "Und jetzt eine Notte Italiana". Die "Heute" schrieb: "Jaaa! Wembley wir kommen". Die "OÖ Nachrichten" feiern den Torschützen Christoph Baumgartner: "Sein Tor öffnet die Tür zum Achtelfinale". Selbst die deutschen Nachbarn stimmten in den Jubel ein. Die deutsche "Bild" titelte nach dem Sieg: "Liebe Ösis, willkommen bei den Großen!"

PULS 24 Anchor Werner Sejka spricht über die Schlagzeilen nach Österreichs Einzug ins EM-Achtelfinale.

Angela PerkonigQuelle: Redaktion / pea