Hannes Jirgal

Niederlage für Raiders in ELF, Sieg für Vikings

29. Aug. 2022 · Lesedauer 2 min

Die Raiders Tirol haben am Sonntag in der European League of Football (ELF) zwar verloren, ihre Chancen auf einen Play-off-Platz bleiben aber intakt. Die Vienna Vikings gewannen unterdessen in Wien das Spitzenspiel zweier Conference-Sieger gegen die Barcelona Dragons mit 24:18 (7:10).

Die Raiders Tirol haben am Sonntag in der European League of Football (ELF) zwar verloren, ihre Chancen auf einen Play-off-Platz bleiben aber intakt. Die Innsbrucker unterlagen beim direkten Konkurrenten Galaxy in Frankfurt mit 33:36 (7:16), haben aber gegenüber den Deutschen im direkten Duell um ein Semifinal-Ticket die Nase vorne. Die Vienna Vikings gewannen unterdessen in Wien das Spitzenspiel zweier Conference-Sieger gegen die Barcelona Dragons mit 24:18 (7:10).

Highlights: Vienna Vikings vs. Barcelona Dragons

Sieg in Berlin Pflicht

Die Raiders, die das erste Spiel gegen die Frankfurter daheim vor einigen Wochen mit 23:17 gewonnen hatten, halten nach elf Spielen bei sieben Siegen und vier Niederlagen. Die gleiche Bilanz haben Titelverteidiger Frankfurt, Berlin Thunder und Rhein Fire. Diese vier Teams kämpfen um den letzten verbliebenen Semifinalplatz für den besten Gruppen-Zweiten. Am letzten Spieltag des Grunddurchgangs reisen die Tiroler nach Berlin und müssen dort gewinnen.

Die Vikings haben als Gewinner der Central Conference ihr Play-off-Ticket in der Tasche - ebenso wie die Dragons (Sieger South) und die Hamburg Sea Devils (North). Die Wiener sicherten sich mit dem Erfolg gegen Barcelona zudem das Heimrecht im Halbfinale. Das ELF-Finale findet am 25. September in Klagenfurt statt.

Highlights: Frankfurt Galaxy vs. Raiders Tirol

Alle Highlights und Stimmen zu Week 13

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam