APA - Austria Presse Agentur

NHL-Stürmer Raffl sagt Österreich für Olympia-Quali ab

03. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Michael Raffl und Konstantin Komarek werden bei der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele nicht für Österreich am Eis stehen.

Ohne NHL-Stürmer Michael Raffl muss Österreichs Eishockey-Nationalteam um ein Ticket für die Olympischen Winterspiele im Februar in Peking kämpfen. Der 32-jährige Villacher, der vergangene Woche bei den Dallas Stars einen Einjahresvertrag unterschrieben hat, hat für das finale Qualifikationsturnier von 26. - 29. August in Bratislava gegen Gastgeber Slowakei, Belarus und Polen abgesagt.

Nur der Turniersieger qualifiziert sich für Olympia.

Im 29-Mann-Kader für die Vorbereitung, den Teamchef Roger Bader am Dienstag veröffentlichte, fehlt auch Konstantin Komarek. Der langjährige Center der ersten Linie wurde nicht nominiert. Mit dabei ist Marco Rossi, der im A-Nationalteam debütieren wird, ehe er auf sein NHL-Debüt für Minnesota Wild hofft.
 

Quelle: Agenturen / Redaktion / lam