APA - Austria Presse Agentur

NHL: Stars besiegen mit Raffl Edmonton Oilers

24. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Die Dallas Stars setzen mit einem 4:1-Sieg gegen die Edmonton Oilers ein Ausrufezeichen. Zudem stoppt man eine Serie von Superstar Connor McDavid. Die Calgary Flames und die Tampa Bay Lightning feiern ebenfalls Siege.

Die Dallas Stars mit dem Villacher Michael Raffl haben Superstar Connor McDavid gestoppt. Beim 4:1-Heimsieg der Stars am Dienstag in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL bleibt McDavid erstmals in dieser Saison ohne Scorerpunkt. Der kanadische Stürmerstar hatte in den 17 Spielen davor zumindest ein Tor oder einen Assist verbucht, in der Geschichte der Edmonton Oilers war nur Wayne Gretzky mit einer längeren Scorerserie in eine Saison gestartet.

Die Dallas Stars feiern den vierten Sieg in den jüngsten fünf Spielen, liegen in der Central Division aber weiter nur auf Rang sechs. Raffl erhielt 15:37 Minuten Eiszeit. Für die Stars treffen Hintz (11., PP), Robertson (16., PP), Gurianov (30.) und Glendening (49.). McLeod (31.) erzielt den Treffer für die Oilers nach schönem Draisaitl-Assist. 

Flames bauen Conference-Führung aus 

Die Calgary Flames, der große Rivale von Edmonton, nützen die Niederlage der Oilers und bauen die Führung in der Western Conference aus. Die Flames besiegen daheim die Chicago Blackhawks mit 5:2. Dube (2.), Lucic (14.), Tkachuk (55.), Lewis (59.) und Gaudreau (60.) fixieren den 17.Saisonsieg im 20.Spiel für die Kanadier. 

Einen Erfolg feiert auch Titelverteidiger Tampa Bay. Die Lightning siegen gegen die Philadelphia Flyers souverän mit 4:0. Bogosian (3.), Stamkos (27.), Perry (37.) und Boulet (48.) erzielen die Tore. 

NHL-Ergebnisse von Dienstag: Dallas Stars - Edmonton Oilers 4:1, Tampa Bay Lightning - Philadelphia Flyers 4:0, Calgary Flames - Chicago Blackhawks 5:2.

Maximilian PatakQuelle: Agenturen / Redaktion