APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/PATRICK MCDERMOTT

NFL: Rodgers: "Irgendwann ist es Zeit aus dem Karussell auszusteigen"

09. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Die Green Bay Packers um Star-Quarterback Aaron Rodgers haben zum ersten Mal seit 2018 den Einzug in die NFL-Play-offs verpasst.

Die Packers unterlagen den Detroit Lions am Sonntag zu Hause mit 16:20 und verspielten ihre Chance. Das letzte Play-off-Ticket sicherten sich dadurch die Seattle Seahawks mit einem 19:16-Heimsieg nach Verlängerung gegen die Los Angeles Rams. Der letzte Play-off-Platz in der American Football Concerence (AFC) war zuvor an die Miami Dolphins gegangen.

Packers belohnen sich nicht

Green Bay hatte die Trümpfe nach einer starken zweiten Saisonhälfte selbst in der Hand, scheiterte aber. Rodgers wurde bei seinem letzten Passversuch von Detroits Verteidigung zu Boden gerissen. Ende des dritten Viertels hatte der Spielmacher mit einem Touchdown-Pass auf Allen Lazard die Packers mit 16:13 in Führung gebracht, im Schlussabschnitt drehte Jamaal Williams mit seinem zweiten Touchdown die Partie aber zugunsten der Lions.

"Irgendwann ist es Zeit auszusteigen"

Rodgers besitzt zwar noch einen Vertrag für die kommende Saison. Der 39-jährige Ausnahme-Quarterback, mit den Packers 2011 Super-Bowl-Champion, ließ nach dem Spiel aber offen, ob er weiterspielen werde. "Irgendwann dreht sich das Karussell nicht mehr und es ist Zeit auszusteigen." Darüber müsse er in Ruhe nachdenken.

Green Bays Niederlage nutzte Seattle. Zum Matchwinner für die Seahawks avancierte Kicker Jason Myers, der mit einem Field Goal zwei Minuten vor Ende des vierten Viertels die Verlängerung erzwang und dort auch das Field Goal zum Sieg erzielte.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo