APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/RONALD MARTINEZ

NBA-Star Curry führt Warriors zum 125:116 über Bucks

0

Stephen Curry hat am Samstag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder einmal den Unterschied gemacht. Der zuvor länger verletzt gewesene Topstar führte Titelverteidiger Golden State Warriors zu einem 125:116-Sieg nach Verlängerung über die Milwaukee Bucks und erzielte 22 seiner 36 Punkte im letzten Viertel und in der Zusatzspielzeit.

Während die Warriors mit nun 35 Siegen und 33 Niederlagen noch um die direkte Play-off-Qualifikation bangen müssen, bleibt Milwaukee mit 48 Erfolgen und nun 19 Niederlagen das beste Team der Liga. Die Bucks mussten gegen Golden State auf ihren angeschlagenen Star Giannis Antetokounmpo verzichten.

Zum immerhin auch schon 47. Saisonerfolg kamen die Boston Celtics durch ein 134:125 bei den Atlanta Hawks. Jayson Tatum war mit 34 Punkten bester Werfer für die Celtics. Österreich-Beitrag Jakob Pöltl ist erst am Dienstag wieder im NBA-Einsatz. Seine Toronto Raptors empfangen die Denver Nuggets zur Revanche für das 113:118 vom vergangenen Montag in Colorado.

ribbon Zusammenfassung
  • Stephen Curry hat am Samstag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder einmal den Unterschied gemacht.
  • Der zuvor länger verletzt gewesene Topstar führte Titelverteidiger Golden State Warriors zu einem 125:116-Sieg nach Verlängerung über die Milwaukee Bucks und erzielte 22 seiner 36 Punkte im letzten Viertel und in der Zusatzspielzeit.
  • Jayson Tatum war mit 34 Punkten bester Werfer für die Celtics.