APA - Austria Presse Agentur

NBA: Knapp 500 Corona-Fälle nach Bucks-Meisterfeier

05. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Die Bucks feierten ihre erste NBA-Meisterschaft nach 50 Jahren mit Tausenden Fans in der Innenstadt von Milwaukee. Dabei sollen sich rund 500 Menschen mit Corona infiziert haben.

Die Milwaukee Bucks um ihren griechischen Superstar Giannis Antetokounmpo konnten vor zwei Wochen ihre erste NBA-Meisterschaft nach 50 Jahren gegen die Phoenix Suns gewinnen. Das Team feierte den Sieg in der Nordamerikanischen Basketballliga im Anschluss mit rund 100.000 Fans vor ihrer Spielstätte im Deer District von Milwaukee.

Die Fans feierten den Sieg der Meisterschaft ausgelassen. Auf Bildern war zu sehen, dass die meisten Besucher keine Maske trugen. Abstände wurden im Jubelrausch auch kaum eingehalten. Die Gesundheitskommissarin von Milwaukee, Kirsten Johnson, teilte nun mit, dass der Anstieg an Corona-Fällen wahrscheinlich auf die Meisterfeier zurückzuführen ist.

Das Landesgesundheitsamt vom US-Bundesstaat Wisconsin hatte zuvor bekannt gegeben, dass fast 500 Corona-Fälle auf die Meisterfeier zurückgeführt werden können. Johnson hat die Teilnehmer der Feier dazu aufgerufen, sich auf Corona testen zu lassen.

Alexander Plank-BachseltenQuelle: Redaktion / apb