APA/APA/AFP/SYLVAIN THOMAS

Nächstes Jahr kein Frankreich-Rennen

25. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Formel-1-Chef Stefano Domenicali hat bestätigt, dass es in der kommenden Saison keinen Grand Prix in Frankreich geben wird. Das Rennen war bis zu diesem Jahr in Le Castellet ausgetragen worden. Die Formel 1 befinde sich aber in Gesprächen mit den Veranstaltern und der französischen Regierung, erklärte Domenicali. "Eine Möglichkeit - nicht für nächstes Jahr, aber für die Zukunft - könnte auch sein, dass man eine Art Rotationsprinzip einführt", sagte der Italiener.

Das würde jedem erlauben, "Teil des Kalenders" zu sein. Auch Deutschland könnte dadurch wieder ein Formel-1-Rennen ausrichten. "Wir hoffen wirklich, dass Deutschland wieder am großen Tisch sitzt", betonte Domenicali. Auch die Verträge der Formel 1 mit dem Großen Preis von Belgien, der an diesem Wochenende in Spa-Francorchamps über die Bühne geht, und mit dem Klassiker in Monaco laufen nach dieser Saison aus.

Quelle: Agenturen