.AFP

Manuel Neuer macht Hautkrebs-Erkrankung öffentlich

02. Nov. 2022 · Lesedauer 2 min

Fußball-Tormann Manuel Neuer gab bekannt, dass er unter Hautkrebs litt. Der deutsche Nationaltorhüter hat wegen der Erkrankung drei OPs hinter sich. Mittlerweile habe er die Krankheit überstanden und will Aufmerksamkeit für das Thema schaffen.

Seinem Verein, FC Bayern München, fehlte Torhüter Manuel Neuer zuletzt wegen einer Schultergelenksprellung. Nun meldet er sich öffentlich zu Wort und gibt bekannt, dass er in der Vergangenheit unter Hautkrebs litt. Drei Mal musste sich Neuer nach seiner Diagnose bereits operieren lassen. Aufgrund seiner Erkrankung hatte der Bayern-Keeper monatelang eine Narbe in seinem Gesicht und trug ein Pflaster unter dem rechten Auge.

Neuer bringt Sonnencreme auf den Markt

In Folge seiner Diagnose möchte der fünffache Welttorhüter nun stärker auf die Folgen solcher Erkrankungen aufmerksam machen. Gemeinsam mit der deutschen Tennisspielerin Angelique Kerber brachte er mit "Newkee" eine eigene Pflegeserie auf den Markt.

Da die Spitzensportler:innen ständig in der freien Natur trainieren, sei es ihnen ein Anliegen "ganz besonders darauf zu achten, dass wir beim Thema Sonnenschutz keinerlei Kompromisse mehr eingehen." Kerber leidet unter sonnenbedingter Hyperpigmentierung. "Wir haben beide eine ganz persönliche Vorgeschichte, was Hautkrankheiten betrifft", sagt Neuer in einer Pressemitteilung.

Neuer vor Comeback

Der genaue Zeitpunkt und weitere Details zu Neuers Erkrankung sind nicht bekannt. Der 36-Jährige dürfte den Hautkrebs jedoch gut überstanden haben und hat keinerlei langfristige Konsequenzen zu befürchten. Im Bundesliga-Spiel gegen Hertha BSC Berlin am Samstag soll Neuer sein Comeback geben. Einem Einsatz bei der in drei Wochen beginnenden WM in Katar steht somit nichts im Wege.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion