APA - Austria Presse Agentur

Manchester-Derby geht an City - 2:0 im Old Trafford

06. Nov 2021 · Lesedauer 2 min

Manchester United hat in der englischen Premier League einen erneuten Rückschlag kassiert. Der Fußball-Rekordmeister war am Samstag zuhause im Derby gegen Manchester City chancenlos, ideenlos und verlor verdient mit 0:2 gegen den Lokalrivalen. Damit muss Trainer Ole Gunnar Solskjaer, der schon länger in der Kritik steht, mehr denn je um seinen Job zittern. Tabellenführer Chelsea kam gegen Abstiegskandidat Burnley nicht über ein 1:1 hinaus.

Die "Red Devils" zeigten vor eigenem Publikum im Old Trafford eine schwache Leistung. Das Team um Cristiano Ronaldo geriet schon früh durch ein Eigentor von Eric Bailly (7.) in Rückstand. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Bernardo Silva (45.) für die überlegenen "Citizens" von Trainer Pep Guardiola. Die Gastgeber agierten auch in der zweiten Hälfte und nach den Einwechslungen von Jadon Sancho, Marcus Rashford und Donny van de Beek zu harmlos. United-Torhüter David de Gea verhinderte eine noch höhere Derby-Niederlage.

Zuletzt schien es für ManUnited wieder bergauf zu gehen. Nach der deftigen 0:5-Heimpleite gegen Liverpool gewann Solskjaers Mannschaft am vergangenen Sonntag mit 3:0 bei Tottenham Hotspur und erkämpfte sich unter der Woche in der Champions League ein 2:2 bei Atalanta Bergamo. Doch nun verliert der Rekordchampion in der Liga-Tabelle zunehmend den Anschluss.

Chelsea lag gegen Burnley nach einem Treffer von Kai Havertz in der 33. Minute lange in Führung, ehe Matej Vydra (80.) für die Gäste den Ausgleich besorgte. Die "Blues" hatten zuvor vier Spiele in Serie gewonnen, der Vorsprung auf City beträgt nunmehr noch drei Punkte.

Quelle: Agenturen