APA/APA/AFP/OLI SCARFF

Manchester City nur 1:1 gegen Everton - Haaland trifft

31. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Der englische Fußball-Meister Manchester City hat im Kampf um die erfolgreiche Titelverteidigung einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola kam gegen Everton am Samstag nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Zwar brachte Torjäger Erling Haaland die Citizens in der 24. Spielminute in Führung, doch den Gästen gelang durch Demarai Gray (64.) noch der Ausgleich.

City geht als Tabellenzweiter in das neue Jahr, allerdings baute Spitzenreiter Arsenal FC seinen Vorsprung nach dem Ausrutscher des Verfolgers bereits auf sieben Punkte aus. Im letzten Ligaspiel des Jahres setzten sich die Gunners am Silvesterabend mit 4:2 (2:0) bei Brighton & Hove Albion durch. Die Treffer für Arsenal erzielten Bukayo Saka (2.), Martin Ödegaard (36.), Edward Nketiah (47.) und Gabriel Martinelli (71.). Kaoru Mitoma (65.) und Evan Ferguson (77.) waren für die Gastgeber erfolgreich.

Manchester United hielt dank Marcus Rashford den Anschluss zur Spitze. Der englische Teamspieler traf auswärts gegen die Wolverhampton Wanderers in der 76. Minute zum entscheidenden 1:0. Für United war es bereits der fünfte Pflichtspielsieg nacheinander, das war dem Team zuvor zuletzt im April 2021 gelungen.

Rashford hatte zunächst aus disziplinarischen Gründen nur auf der Bank gesessen, wurde aber zu Beginn der zweiten Hälfte eingewechselt. "Keine weiteren Details, unsere Regeln. Wir konzentrieren uns auf das Spiel", hatte Trainer Erik ten Hag vor der Begegnung gesagt und behielt die Gründe für seine Maßnahme für sich. Rashfords vermeintlich zweites Tor in der Schlussphase wurde nach Videobeweis wieder aberkannt, da er den Ball verbotenerweise mit der linken Hand berührt hatte.

Quelle: Agenturen