APA/APA/AFP/GIUSEPPE CACACE

Lukaku schießt Chelsea ins Finale der Club-WM

09. Feb. 2022 · Lesedauer 2 min

Champions-League-Sieger Chelsea hat am Mittwoch das Finale der Club-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten erreicht. Die Londoner setzten sich im Halbfinale mit 1:0 (1:0) gegen den saudischen Club Al Hilal, den Sieger der asiatischen Champions League, durch. Romelu Lukaku (31. Minute) schoss sein Team in Abu Dhabi ins Finale, wo die Blues am Samstag auf Copa-Libertadores-Sieger Palmeiras Sao Paulo treffen.

Wie schon beim mühevollen FA-Cup-Sieg gegen Middlesbrough (2:1) am Samstag tat sich Chelsea auch gegen Außenseiter Al Hilal schwer. Die Blues, ohne den coronapositiven Trainer Thomas Tuchel, kontrollierten die Partie zwar über weite Strecken, waren aber zu ungefährlich und kamen nur selten zu guten Chancen. Lukakus Treffer nach einer halben Stunde ging ein Fehler seines Gegenspielers Yasser al-Shahrani voraus. In der zweiten Hälfte hielt Chelsea-Torwart Kepa das Ergebnis mit starken Paraden fest.

Coach Tuchel war am Wochenende positiv auf das Corona-Virus getestet worden und konnte deshalb nicht mit dem Team in die Vereinigten Arabischen Emirate fliegen. Die Blues hoffen aber noch darauf, dass der Trainer bis zum Endspiel der Club-WM am Samstag nach Abu Dhabi nachreisen kann. Im Halbfinale wurde der 48-Jährige an der Seitenlinie von seinem Assistenten Zsolt Löw vertreten.

Bereits 2012 stand Chelsea im Endspiel der Club-WM, verlor damals aber mit 0:1 gegen den damaligen Copa-Libertadores-Sieger Corinthians Sao Paulo aus Brasilien, den Erzrivalen des jetzigen Finalgegners Palmeiras. Die Club-WM haben die Londoner noch nie gewonnen.

Quelle: Agenturen