APA - Austria Presse Agentur

Liefering fügt Leader Lafnitz höchste Saison-Niederlage zu

10. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Der FC Liefering hat in der 2. Fußball-Liga den Schlager bei Leader Lafnitz mit 4:1 (1:0) gewonnen. Die "Jungbullen" fügten den Oststeirern am Samstag die höchste Saisonniederlage zu und liegen mit einem Spiel weniger nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer zurück. Zudem setzte sich am Samstag Austria Lustenau mit 3:2 gegen Rapid II durch.

Blau Weiß Linz und der GAK schließen die Runde mit einer Sonntags-Matinee (10.30 Uhr) ab. Die Linzer könnten an Punkten mit Liefering gleichziehen - hätten dann aber ebenfalls ein Spiel weniger als Lafnitz absolviert.

Der über weite Strecken der Saison für Salzburg spielende Luka Sucic brachte Liefering mit einem Elfmeter in Front (30.). Nach dem 1:1 durch Mario Kröpfl (66.) trumpfte Stürmer-Talent Benjamin Sesko mit einem Doppelpack auf (73., 81.). Mamady Diambou (85.) machte die Sache zu einer eindeutigen. Liefering hat damit vier der jüngsten fünf Partien gewonnen. Lafnitz gewann hingegen nur zwei der vergangenen sechs Partien.

Lustenau durfte nach zuletzt nur einem Punkt aus drei Spielen ebenfalls über einen "Dreier" jubeln. Nach der Führung durch Adriano Bertaccini (17.) drehten die Jung-Rapidler die Partie mit Treffern von Marko Bozic (24.) und Bernhard Zimmermann (44.) nur zwischenzeitlich. Brandon Baiye (61.) und Wallace (84.) besorgten den erst zweiten Sieg der Austria in diesem Kalenderjahr. Sie verbesserte sich auf Platz elf, Rapid liegt punktegleich mit Schlusslicht Horn auf Platz 15.

Quelle: Agenturen