APA - Austria Presse Agentur

KTM-Team absolviert MotoGP-Test in Spielberg

28. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Das KTM-Team hat am Mittwoch und Donnerstag private MotoGP-Tests auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg absolviert. Für WM-Pilot Pol Espargaro und Testfahrer Dani Pedrosa (beide Spanien) stand bei den ersten Fahrten seit den Tests Ende Februar in Katar im Vordergrund, wieder Gefühl mit der RC16 aufzubauen, aber auch das Setup zu verbessern.

Das KTM-Team hat am Mittwoch und Donnerstag private MotoGP-Tests auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg absolviert. Für WM-Pilot Pol Espargaro und Testfahrer Dani Pedrosa (beide Spanien) stand bei den ersten Fahrten seit den Tests Ende Februar in Katar im Vordergrund, wieder Gefühl mit der RC16 aufzubauen, aber auch das Setup zu verbessern.

Die Piloten und die 20-köpfige Crew des oberösterreichischen Rennstalls hatten sich zuvor Corona-Tests unterzogen. Der zweite WM-Pilot von KTM, Brad Binder, konnte wegen der Reisebeschränkungen nicht aus Südafrika anreisen. KTM plant in naher Zukunft weitere Tests.

"Ich war noch nie so lange ohne Motorrad", sagte Espargaro, "aber ich habe rasch wieder den Rhythmus gefunden." Man habe viel getestet und bei Chassis und Elektronik Fortschritte verzeichnet. "Ich bin wirklich glücklich. Jetzt freue ich mich auf das erste Rennen", meinte der Spanier.

Die MotoGP-Klasse hat noch keinen Saisonlauf absolviert. Der Auftakt soll am 9. August in Brünn (CZE) erfolgen, danach ist am 16. August der Große Preis von Österreich in Spielberg geplant.

Quelle: Agenturen