APA/APA/AFP/WILLIAM WEST

Grabher verlor ihr Grand-Slam-Debüt gegen Kontaveit

17. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Die Vorarlbergerin Julia Grabher hat ihr Debüt bei einem Tennis-Grand-Slam verloren. Die 26-Jährige unterlag am Dienstag in der ersten Runde der Australian Open im ersten Tour-Duell mit der als Nummer 16 gesetzten Estin Anett Kontaveit 2:6, 3:6.

Die auf einem Außenplatz ausgetragene Partie war wegen großer Hitze für rund drei Stunden beim Stand von 1:1 unterbrochen worden. Da davor auch Dominic Thiem ausgeschieden war, ist Österreich in den Einzelbewerben nicht mehr vertreten.

Grabher konnte lange mithalten

Grabher fand in ihrem ersten Return-Game eine Breakchance vor, vergab diese, hielt dann aber auch nach der Wiederaufnahme zumindest vorerst mit der favorisierten Kontaveit mit. Der gelang dann in einem umkämpften Game das 4:2 und damit der entscheidende Bonus. Grabhers Widerstand war gebrochen, erst nach acht verlorenen Spielen in Folge schrieb Österreichs Nummer eins wieder an. Da stand es schon 0:4 im zweiten Satz. Die Baltin - im Juni 2022 Weltranglisten-Zweite - kassierte zwar noch ein Rebreak zum 2:4, servierte dann aber nach 71 Minuten recht locker aus.

Im Männer-Doppel steigen Österreichs Vertreter erst ins Turnier ein. Die Wien-Sieger Alexander Erler/Lucas Miedler saßen bei Thiems Niederlage in dessen Box und beginnen ihr Grand-Slam-Debüt gegen Rohan Bopanna/Matthew Ebden. Der Inder und der Australier sind als Nummer zehn gesetzt. Der Vorarlberger Philipp Oswald tritt mit dem Argentinier Guillermo Duran gegen die Australier Max Purcell/Jordan Thompson an.

Quelle: Agenturen / Redaktion