APA/EXPA/PETER RINDERER

ICE: KAC gewinnt Kärnten-Derby, Innsbruck bleibt in Führung

20. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

Der HC Innsbruck führt weiter die Tabelle der ICE-Eishockeyliga an. Die Tiroler besiegten am Dienstag Fehervar mit 4:2 und liegen damit weiter drei Punkte vor dem HCB Südtirol, der das Derby gegen Schlusslicht Pustertal mit 4:1 gewann. Das Kärntner Derby entschied der KAC mit einem 4:3-Erfolg beim VSV für sich.

In Villach lag der KAC dreimal in Rückstand, drehte im Finish durch Thomas Hundertpfund (57.) und Rok Ticar (60.) aber die Partie. Mit dem Erfolg im packenden Duell vor über 3.600 Zuschauer beendeten die Klagenfurter, die sechs Stammspieler und vier U20-Teamspieler nicht zur Verfügung hatten, die fünf Spiele währende Siegesserie des Lokalrivalen und verbesserten sich auf Rang sechs.

VSV mit besserem Start

Der VSV hatte den besseren Start. Ausgerechnet im Prestigeduell beendete John Hughes (4.) die Villacher Flaute im Powerplay, das zuletzt in neun Partien keinen Erfolg gebracht hatte. Im Mitteldrittel wurde es nach sieben Minuten so richtig schnell und mitreißend. Zunächst brachte KAC-Stürmer Nik Petersen die Scheibe im leeren Tor nicht unter, im Gegenstoß scheiterte der alleine anstürmende Robert Sabolic an Torhüter Sebastian Dahm, der den Puck schnell wieder ins Spiel brachte und damit den Ausgleich durch Petersen einleitete (29.).

Doch lange währte die Freude der KAC-Fans nicht. Anthony Luciani brachte den VSV mit einem souverän verwandelten Penalty wieder voran (31.). Den neuerlichen Ausgleich von Rihards Bukarts (48./PP) konterte Sabolic mit dem Treffer zum 3:2 (53.), doch im Finish schlug der KAC noch zweimal zu.

Black Wings verbesserten sich

Innsbruck ging gegen Fehervar dank eines Doppelschlags innerhalb von 21 Sekunden durch Braeden Shaw und Tyler Cuma (6.) 2:0 in Führung. Im Schlussdrittel schafften die Ungarn den Gleichstand, doch die Haie steckten den Rückschlag schnell weg. Keine halbe Minute brauchte Corey Mackin (56.), um die Heimischen endgültig zum Sieg zu schießen.

Die Black Wings Linz verbesserten sich mit einem 5:1-Kantersieg über Olimpija Ljubljana auf Rang vier. Die Graz 99ers verloren das Heimspiel gegen den Vorletzten Asiago mit 2:3.

Quelle: Agenturen / Redaktion / tgo