APA - Austria Presse Agentur

ICE: KAC besiegt Black Wings nach turbulentem Shootout

19. Nov 2021 · Lesedauer 4 min

Meister KAC feiert in der 18. Runde der ICE Hockey League einen 3:2-Auswärtssieg nach Penaltyschießen bei den Black Wings Linz. Obersteiner (6.) und Kraus (27.) treffen für die Gäste. Romig (35., PP) und Gregorc (60.) retten die Linzer in die Overtime. In einem turbulenten Penaltyschießen sorgt Thomas Koch schlussendlich für den Auswärtssieg des KAC.

Der KAC ging mit viel Rückenwind in die Partie. Unter der Woche feierte der Meister in der Champions Hockey League einen überzeugenden 4:0-Sieg gegen den schwedischen Topclub Leksands. Doch auch die Linzer tankten am Dienstag beim 3:2-Sieg in Fehervar Selbstvertrauen.

Den besseren Start erwischten dennoch die Klagenfurter. Daniel Obersteiner bringt den KAC nach sechs Minuten mit einem One-Timer in Führung. Der Torschütze war zuvor von Lukas Haudum sehenswert in Szene gesetzt worden. In der Folge drücken jedoch die Linzer. Brian Lebler vergibt nach acht Minuten die Top-Chance auf den Ausgleich. Bei einer weiteren Chance von Lebler kann sich KAC-Goalie Sebastian Dahm auszeichnen.

Die Linzer geben im ersten Drittel deutlich mehr Schüsse ab, die Gäste kommen durch eine Energieleistung von Matt Fraser in Minute 14 noch zu einer Chance. Der Kanadier trifft allerdings nur die Stange.

Kraus und Obersteiner treffen in Mitteldrittel

Der KAC startet aggressiv ins zweite Drittel und belohnt sich in Minute 27. Nachdem Stefan Gaffal die Scheibe vor dem eigenen Tor verliert, ist Nikolaus Kraus zur Stelle und erzielt sein erstes Saisontor. Wenige Sekunden später finden die Black Wings eine Dreifachchance auf den Anschlusstreffer vor. KAC-Goalie Sebastian Dahm kann sich aber erneut auszeichnen.

In Minute 35 ist es dann aber soweit. Im ersten Powerplay des Spiels ist Emilio Romig mit einem platzierten Weitschuss zur Stelle und verkürzt auf 1:2. Kurz vor der Pause können die Klagenfurter ein Überzahlspiel nicht nützen, weshalb es mit dem 1:2 in die zweite Drittelpause geht.

Black Wings-Legende Bernd Damm blickt auf Karriere zurück

Gregorc rettet Linz in Overtime

Das dritte Drittel verläuft zu Beginn ereignislos. Nach einer Strafe gegen Ramon Schnetzer wegen "Beschimpfung von Offiziellen" kommt der KAC nach 47 Minuten zu einer Druckphase. Matt Fraser vergibt jedoch die beste Torchance der Gäste. Die Linzer enttäuschen im Schlussdrittel über weite Strecken und geben bis drei Minuten vor Schluss keinen einzigen Schuss ab.

Gegen Ende beweisen die Black Wings allerdings Kampfgeist. Tormann Jared Coreau geht vom Eis und die Linzer nützen die Überzahl. Blaz Gregorc trifft 38 Sekunden vor Schluss zum 2:2 und rettet den Hausherren die Overtime. 

Jene Overtime startet mit zwei guten Chancen für den KAC. Auf der anderen Seite hat Linz Neuzugang Dalibor Bortnak die Chance sein Liga-Debüt zu krönen. Der Slowake vergibt aber alleine vor Sebastian Dahm. In der Folge passiert nichts mehr, weshalb das Shootout die Entscheidung bringen muss.

Thomas Koch entscheidet verrücktes Penaltyschießen

Und jenes sollte turbulent werden. Lamarch vergibt den ersten Versuch für Linz, Ganahl hat Pech und trifft bei seinem Penalty nur die Stange. Nach Fehlversuchen von Lebler und Umicevic bzw. Ticar trifft auch Matt Fraser nur die Stange. Seinen zweiten Versuch verwertet Fraser, dieser wird aber nach Videobeweis aberkannt, da der KAC-Stürmer die Scheibe von der Mittelline zuerst zurückgespielt hatte. Rotter vergibt in der Folge und so darf Fraser ein drittes Mal antreten. Der Kanadier scheitert diesmal jedoch wieder an Linz-Goalie Coreau.

Lebler und Ganahl vergeben ihren zweiten Penaltys ebenfalls und auch Linz-Verteidiger Josh Roach kann das Spiel nicht entscheiden. Fraser scheitert ein viertes Mal und auch Blaz Gregorc vergibt. In der Folge verwertet Routinier Thomas Koch und Lebler scheitert an Sebastian Dahm, wodurch der KAC das Spiel schließlich gewinnt.

Der Meister klettert durch den Erfolg auf Platz sieben. Linz bleibt Vorletzter und liegt nur mehr einen Punkt vor dem HC Pustertal. Während für die Black Wings nun ein Auswärtsspiel in Bozen auf dem Programm steht, empfangen die Klagenfurter am Sonntag den HC Znojmo.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion