APA/APA/ANP/VINCENT JANNINK

Herzog in Polen über 1.000 m Weltcup-Fünfte

0

Vanessa Herzog hat zum Abschluss des Eisschnelllauf-Weltcups in Tomaszow Mazowiecki (Polen) den fünften Platz über die 1.000 m belegt. Mit einer Zeit von 1:16,27 Minuten blieb Herzog 1,33 Sekunden hinter der niederländischen Siegerin Jutta Leerdam. Die Disziplinenwertung im Gesamtweltcup beendete die 27-Jährige nach sechs Bewerben ebenfalls auf Rang fünf. Die Station in Polen war die letzte vor den anstehenden Weltmeisterschaften ab Anfang März in den Niederlanden.

Gabriel Odor wurde im Massenstart 15. mit einer Zeit von 8:19,95 Minuten. Der Tiroler klassierte sich in der Endwertung auf dem sechsten Rang, er stand in jedem der sechs Massenstarts der Saison im Finale. "Das ist echt ein großer Schritt im Vergleich zum letzten Jahr", meinte Odor.

Herzog sah einen "guten Saisonabschluss. Wenn ich daran denke, dass ich mich zum Saisonauftakt noch aus der B-Gruppe in die Division A vorkämpfen musste, dann ist das schon ein großer Schritt, den ich gemacht habe", so die in Kärnten lebende Tirolerin. Mit den Titelkämpfen in Heerenveen gibt es noch ein großes Saisonziel. In Tomaszow Mazowiecki hatte Herzog am Freitag über die 500 Meter gesiegt.

ribbon Zusammenfassung
  • Vanessa Herzog hat zum Abschluss des Eisschnelllauf-Weltcups in Tomaszow Mazowiecki (Polen) den fünften Platz über die 1.000 m belegt.
  • Mit einer Zeit von 1:16,27 Minuten blieb Herzog 1,33 Sekunden hinter der niederländischen Siegerin Jutta Leerdam.
  • Die Disziplinenwertung im Gesamtweltcup beendete die 27-Jährige nach sechs Bewerben ebenfalls auf Rang fünf.
  • In Tomaszow Mazowiecki hatte Herzog am Freitag über die 500 Meter gesiegt.

Mehr aus Sport