APA/APA/AFP/NICOLAS TUCAT

Haaland, Messi und Mbappe für Ballon d'Or nominiert

0

Erling Haaland, Kylian Mbappe und Lionel Messi sind die drei herausragenden Akteure, die noch im Rennen um den Gewinn des "Ballon d'Or" im Jahr 2023 sind. Das französische Fachmagazin "France Football" gab am Mittwoch die Liste der 30 Kicker umfassenden Nominierten bekannt. Der Ex-Salzburger Haaland war zuletzt als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden und darf sich daher durchaus Hoffnungen machen. Für Messi wäre es bereits der achte Triumph.

Erstmals seit 20 Jahren nicht mehr in der Auswahl befindet sich der nach Saudi Arabien gewechselte Cristiano Ronaldo. Die Verleihung findet am 30. Oktober in Paris statt. Wie schon im vergangenen Jahr wird nicht die Leistung eines Kalenderjahres bedacht, sondern die Auftritte in der abgelaufenen Spielzeit 2022/23 sind entscheidend. Titelverteidiger ist der mittlerweile ebenfalls in Saudi Arabien spielende Karim Benzema, der auch diesmal nominiert ist. Der "Ballon d'Or" ist kein Ersatz für die Weltfußballer-Wahl. Diese Wahl wird weiterhin vom Weltverband (FIFA) veranstaltet.

ribbon Zusammenfassung
  • Erling Haaland, Kylian Mbappe und Lionel Messi sind die drei herausragenden Akteure, die noch im Rennen um den Gewinn des "Ballon d'Or" im Jahr 2023 sind.
  • Das französische Fachmagazin "France Football" gab am Mittwoch die Liste der 30 Kicker umfassenden Nominierten bekannt.
  • Der Ex-Salzburger Haaland war zuletzt als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden und darf sich daher durchaus Hoffnungen machen.