Grünes Licht für Weltcup-Auftakt in Sölden

13. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Dem traditionellen alpinen Weltcup-Auftakt in Sölden steht nichts mehr im Wege: Nach einer positiven Schneekontrolle am Donnerstag am Rettenbachferner in Sölden durch Markus Mayr (FIS-Renndirektor Frauen), Janez Hladnik (FIS-Renndirektor Männer), Mario Reiter (ÖSV), Streckenchef Isidor Grüner und Rennleiter Rainer Gstrein gab es grünes Licht für das nächstwöchige Weltcup-Opening am 22. und 23. Oktober.

"Was die der Bergbahnen Sölden und die OK-Verantwortlichen im Vorfeld hier geleistet haben, ist sensationell. Es ist aus heutiger Sicht alles perfekt vorbereitet und so wie die Prognosen aktuell sind, wird es ein großartiges Rennwochenende", sagte Mario Reiter, der im ÖSV die Bereichsleitung Sponsoring innehat. Auch Streckenchef Isidor Grüner war zufrieden. "Die positive Schneekontrolle freut uns natürlich sehr, die Strecke ist bereits in einem sehr gutem Zustand. Wir sind sehr fortgeschritten in der Zeit und bis nächste Woche fehlt nur noch der letzte Feinschliff. Somit können wir uns auf gute Rennen freuen."

Auf dem Programm stehen wie immer die Riesentorlauf-Rennen der Frauen am Samstag (10.00/13.05 Uhr) und der Männer am Sonntag (10.00/13.00).

Quelle: Agenturen